Tokio 2020: Sarah Köhler: “Ein olympisches Rennen macht immer Spaß”

by Daniela Kapser 0

July 26th, 2021 Deutsch

Olympische Spiele 2020 in Tokio

Sarah Köhler zog in den heutigen Vorläufen über 1500 m zuverlässig in das Finale übermorgen ein. Mit einer Zeit von 15:52,67 Minuten erfüllte die deutsche Rekordhalterin alle Erwartungen. Schnellste ins Finale war die US Amerikanerin Katie Ledecky mit einer Zeit von 15:35,35 Minuten.

TOP 8 1500 m Freistil Frauen, Vorläufe

  1. Katie Ledecky USA 15:35,35
  2. Jianjiahe Wang CHN 15:41,49
  3. Erica Sullivan USA 15:46,67
  4. Simona Quadarella ITA 15:47,34
  5. Anastasiia Kirpichnikova ROC 15:50,22
  6. Sarah Köhler GER 15:52,67
  7. Maddy Gough AUS 15:56,81
  8. Kiah Melverton AUS 15:58,96

Der deutsche Rekord von Sarah Köhler steht bei 15:48,83 Minuten. Insgesamt vier Schwimmerinnen blieben im Vorlauf unter dieser Zeit. Da die Finalläufe in Tokio morgens stattfinden, also zu einer Zeit, wenn die Schwimmer normalerweise Vorläufe schwimmen, werden die Karten sicher noch einmal neu gemischt. Im ZDF sagte Sarah Köhler direkt nach dem Vorlauf: “Es ist morgens, wir haben schon ganz oft gesehen, dass andere langsamer waren in den Finals als im Vorlauf. Ich hoffe, das passiert mir nicht. Ich habe in der Vergangenheit auch schon Bestzeiten in Vorläufen abgeliefert, deswegen bin ich da ganz zuversichtlich.“

Ihr eigenes Rennen am Vormittag sah die 27-Jährige durchaus kritisch, aber verbesserungsfähig: “Ich war heute ein bisschen hektisch im Wasser, glaube ich, schon von Beginn an. Da muss ich fürs Finale ein bisschen Ruhe reinbringen und dann hoffe ich, dass es nochmal schneller wird.“ Ihr Trainer und Bundestrainer Bernd Berkhahn lobte seinen Schützling: “Das ist gut gelaufen für Sarah, sie ist komfortabel ins Finale eingezogen und hat noch etwas Luft nach oben. Der Aufwand war bei ihr okay, andere haben viel mehr in diesen Vorlauf investiert. Im Kampf um die Medaillen wird es sicher auch hier sehr eng zugehen.“

Auch außerhalb des Schwimmbeckens ist Sarah Köhler fokussiert. Sie studiert Jura an der Uni Heidelberg und möchte im August 2022 ihr Examen schreiben. Neben den 1500 m Freistil wird sie noch über die 800 m Freistil starten. Die Verlobte von Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock gewann Silber bei der WM 2019 in Gwangju über die 1500 m Freistil.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments