Philip Heintz ist Vize-Weltmeister: “Ich bin megazufrieden”

by Daniela Kapser 0

December 06th, 2016 Deutsch

Kurzbahn-Weltmeisterschaften 2016

Und da ist die erste Medaille bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Windsor: Philip Heintz gewinnt Mittwochabend Silber über die 200 m Lagen in 1:52,08 Minuten – und bleibt damit nur knapp über seinem deutschen Rekord von 1:51,92. “Nach der World Cup Serie habe ich schon mit einer Medaille geliebäugelt, es nervt etwas, dass der Wang wieder knapp vor mir war, aber wer weiß, vielleicht ist es ja beim nächsten Mal anders.” sagte ein glücklicher Philip Heintz nach dem Rennen im Interview mit dem DSV.

“Ich bin megazufrieden, morgens lief es noch sehr schwer wie auch bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften, aber das Finale war das letzte 200 m Lagenrennen der Saison, also noch einmal zusammenreißen, dann passt das schon.” beschreibt er seine Gefühlslage vor und nach dem Rennen.

Gewonnen hat die 200 m Lagen der Chinese Wang in 1:51,74.

Philip glaubt, dass er in den letzten 4 Jahren gemeinsam mit seinem Trainer Dr. Michael Spiekermann einen guten Job gemacht hat und deswegen auch nach der langen World Cup Saison noch so gut schwimmen kann.

Auch DSV-Chefbundestrainer zollt dem 25-Jährigen seinen Respekt: “Nach so einer langen Word Cup Saison noch so gut abzuschließen, davor ziehe ich den Hut, das ist ein tolle Leistung.”

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply