Schwimm-WM: Gold für Deutschland im 5 km Teamwettbewerb

by Daniela Kapser 0

July 17th, 2019 Deutsch

FINA World Championships, Gwangju, Südkorea

Zu nachtschlafener deutscher Zeit begann im Yeosu Expo Ocen Park das insgesamt 5 km lange Teamrennen. Es war klar, dass der Weltmeister über 10 km, Florian Wellbrock, nicht starten würde. Somit sprangen für Deutschland Lea Boy, Sarah Köhler, Sören Meißner und der Bronzemedaillengewinner über 10 km, Rob Muffels, ins Wasser.

21 Teams nahmen teil, davon waren Italien, Frankreich und die USA auf jeden Fall Medaillenkandidaten. Für Italien starteten Rachele Bruni, Giulia Gabbrielleschi, Domenico Acerenza und Gregorio Paltrinieri. Für die USA am Start waren Michael Brinegar, Jordan Wilimovsky, Ashley Twichell, Haley Anderson und für Frankreich, Aurelie Muller, David Aubry, Marc Antoine Olivier und Lara Grangeon.

Da die Teams die Reihenfolge der Schwimmer frei entscheiden konnten, schickten z.B. Deutschland und Italien zuerst die beiden Frauen und dann die beiden Männer ins Wasser. Somit kam es im Rennverlauf immer wieder zu Führungswechseln. Da in anderen Teams auch Männer die Startschwimmer waren, kämpfte sich das deutsche Team über Rang 8 bei der Übergabe an Sören Meißner durch taktisch klug geschwommene 1,25 km von ihm und Rob Muffels auf den ersten Platz vor. Rob Muffels kann sich auf den letzten Metern gegen den Olympiasieger von 2016 über die 1500 m Freistil, den Italiener Gregorio Paltrinieri, durchsetzen. Italien gewinnt Silber, die USA Bronze.

Die deutschen Freiwasserschwimmer sind damit das bisher erfolgreichste Team bei diesen Weltmeisterschaften mit 2 Gold- und zwei Bronzemedaillen.

Ergebnis Freiwasser Team Event, 5 km:

1. Deutschland mit Lea Boy, Sarah Köhler, Sören Meißner und Rob Muffels

2. Italien

3. USA

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!