Kurzbahn-WM: Diener erreicht mit Bestzeit Finale über 100 m Rücken

by Daniela Kapser 0

December 11th, 2018 Deutsch

2018 FINA Kurzbahnweltmeisterschaften

Eine erste Finalteilnahme konnte Christian Diener über 100 m Rücken für das deutsche Team erreichen, er beendete die Semifinalläufe als insgesamt 7. in einer Zeit von 50,04 Sekunden, dies ist eine persönliche Bestzeit. Damit liegt Diener nur noch 0,10 Sekunden über dem deutschen Rekord von Helge Meeuw aus dem Jahr 2009. Schnellster ins Finale war der Chinese Xu Jiayu, 49,21 Sekunden, er hält auch den Weltrekord in 48,88 Sekunden.

Finalteilnehmer 100 m Rücken:

  1. Xu Jiayu (China) – 49.21
  2. Guilherme Guido (Brazil) – 49.45
  3. Ryan Murphy (USA) – 49.52
  4. Kliment Kolesnikov (Russia) – 49.62
  5. Matt Grevers (USA) – 49.97
  6. Robert Glinta – 49.98
  7. Christian Diener (Germany) – 50.04
  8. Mitch Larkin (Australia) – 50.12

 

Über 100 m Brust konnte sich kein deutscher Teilnehmer für das Finale qualifizieren: Fabian Schwingenschlögl kam in der Gesamtabrechnung der Semifinalläufe auf Platz 9 in 57,21 Sekunden, Marco Koch auf Platz 13 in 57,39 Sekunden. Koch konnte vor 2 Jahren noch den Titel gewinnen.

Finalteilnehmer 100 m Brust:

  1. Fabio Scozzoli (Italy) – 56.30
  2. Kirill Prigoda (Russia) – 56.31
  3. Yasuhiro Koseki (Japan) – 56.42
  4. Ilya Shymanovich (Belarus) – 56.43
  5. Lizhou Wang (China) – 56.89
  6. Cameron van der Burgh (South Africa) – 56.90
  7. Andrew Wilson (USA) – 56.92
  8. Arno Kamminga (Netherlands) – 57.09

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!