2017 U.S. World Trials: Amerikaner mit überzeugenden Leistungen

by Daniela Kapser 0

June 29th, 2017 Deutsch

Auch im zweiten Tag der US Trials für die Weltmeisterschaften 2017 in Budapest wurde wieder sehr schnell geschwommen.

Wie es schon bei den Trials für die Olympischen Spiele 2016 war: Immer wieder tauchen auch neue Namen auf, international nicht bekannt, die sich für ein großes Schwimmevent qualifizieren können.

Erwartungsgemäß gewann Katie Ledecky die 200 m Freistil, sie ist die Olympiasiegerin von Rio. Mit ihrer Zeit von 1:54,84 setzt sie sich im World Ranking auch direkt mal auf die Nr. 1.

Die schnellsten sechs Damen dürfen auf einen Einsatz in der 4 x 200 m Freistil Staffel hoffen. Auch hier mit dabei als 4. Mallory Comerford, die so überragend gestern über die 100 m Freistil an die Spitze der amerikanischen Sprinterinnen stürmte. Sie kann somit schon eventuell  mit vier Einsätzen rechnen: 100 m Freistil, 4 x 100 m Freistil, 4 x 200 m Freistil und ggf. 4 x 100 m Lagen.

  1. Katie Ledecky, STAN, 1:54.84
  2. Leah Smith, CAV, 1:56.68
  3. Melanie Margalis, SPA, 1:56.90
  4. Mallory Comerford, UOFL, 1:56.95
  5. Simone Manuel, STAN, 1:57.11
  6. Cierra Runge, WA, 1:57.71

Bei den Männern siegt Townley Haas, zur siegreichen 4 x 200 m Freistilstaffel der Amerikaner in Rio gehörte. Haas steht damit auf Platz zwei der Weltbestenliste. Und die Amerikaner haben jetzt drei Schwimmer in den TOP 10. Das wird sicher ein sehr spannendes Rennen gegen die Briten in Budapest:

Top 6 US Trials:

  1. Townley Haas, NOVA, 1:45.03
  2. Blake Pieroni, IU, 1:46.30
  3. Zane Grothe, BAD, 1:46.39
  4. Conor Dwyer, TROJ, 1:47.25
  5. Clark Smith, TXLA, 1:47.29
  6. Caeleb Dressel, BSS, 1:47.51

 

Die Olympiasiegerin 2016 über die 100 m Brust, Lily King, war die Siegerin über die doppelte Strecke in 2:21,83, setzt sich ebenfalls auf den zweiten Platz in der Weltrangliste.

TOP 3 der US Trials:

  1. Lilly King, IU, 2:21.83
  2. Bethany Galat, TAMU, 2:22.24
  3. Miranda Tucker, CW, 2:25.82

Bei den Männern siegte Kevin Cordes in 2:07,41, dies ist eine neuer persönliche Bestleistung und die zweitschnellste Zeit, die jemals ein Amerikaner über diese Strecke erreiht hat. Etwas überraschend kommt der Silbemedaillengewinner von Rio, Josh Prenot, nur auf den dritten Platz Prenot ist aber auch noch stark über die 200 m Lagen.

TOP 3 der US Trials:

  1. Kevin Cordes, UN, 2:07.41
  2. Nicolas Fink, ABSC, 2:08.63
  3. Josh Prenot, CAL, 2:08.72

Die neue Nr. 1 der Weltrangliste über 200 m Rücken ist Kathleen Baker in 2:06,38, richtig schnell. Die Zweite, Regan Smith, ist erst 15 Jahre alt.

TOP 3 der US Trials 200 m Rücken, Damen:

  1. Kathleen Baker, CAL, 2:06.38
  2. Regan Smith, RIPT, 2:08.55
  3. Asia Seidt, LAK, 2:08.99

Olympiasieger Ryan Murphy gewinnt die 200 m Rücken in 1:54,30, Platz 3 in der Welt in dieser Saison.

TOP 3 US Nationals, 200 m Rücken, Männer

  1. Ryan Murphy, CAL, 1:54.30
  2. Jacob Pebley, CAL, 1:54.78
  3. Robert Owen, HOKI, 1:57.17

Die 50 m Schmetterling gewinnt Kelsi Worrell bei den Damen in 25,69, bei den Herren Caleb Dressel in 23,05.

 

Man darf auf weitere spannende Wettkämpfe gespannt sein mit einem sehr einfachen Qualifikationsmodus:

  • Top 6 in 100/200 Freistil für die Staffeln
  • Top 2 der olympischen Strecken OHNE die neu für Tokio 2020 aufgenommenen 800 m Freistil (Männer) und 1500 m Freistil (Frauen)
  • Top 1 in allen nicht-olympischen Strecken (50 m Brust, Rücken, Schmetterling, 800 m Freistil Männer und 1500 m Freistil Frauen)
  • Ein zweiter Schwimmer kann über die 50  Brust, Rücken, Schmetterling und die 800 m Freistil Männer und 1500 m Freistil Frauen aus den Reihen der bereits in einem anderen Event nominierten Schwimmer benannt werden

 

 

 

In This Story

Leave a Reply