Berlin Olympiaquali, Normknacker: Damian Wierling, Annika Bruhn, Sarah Köhler

by Daniela Kapser 0

April 17th, 2021 Deutsch

DSV Olympiaqualifikation Berlin

Am heutigen Vorlauf- und Finaltag stehen nur je drei Wettbewerbe bei den Frauen und Männern auf dem Programm: die 100 m Freistil, 200 m Schmetterling und 400 m Freistil. Über die 100m Freistil ist bisher noch kein Einzelstartplatz für Tokio vergeben. Für die Staffelplätze wird es erst im Finale wichtig, denn lt. Nominierungsrichtlinien gilt: “Zur Ermittlung der Normanforderung in Ziffer 6.6 (Tabelle 2) (DSV-Olympianorm) werden die vier schnellsten Leistungen von unterschiedlichen Athlet*innen über die jeweilige Strecke für den jeweiligen Staffelwettbewerb addiert, die in einem Finale erreicht wurden.” Aus diesem Grund steht auch Ole Braunschweig auf der Vorschlagsliste für die Männer Lagenstaffel und nicht Marek Ulrich, der im Vorlauf schneller war als Ole Braunschweig – aber Braunschweig hat das Finale gewonnen.

Die bereits sicher nominierten Schwimmer-/innen, die Normknacker und die Staffelempfehlungen sind weiter unten zu finden (Stand: 16.04.).

 

100 m Freistil Frauen, Finale

  • Deutscher Rekord  – Britta Steffen, 52,07
  • Qualifikationszeit Olympia – 54,10
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 54,70

TOP 4:

  1. Annika Bruhn 53,96
  2. Lisa Höpink 54,65
  3. Marie Pietruschka in 54,73
  4. Hanna Küchler 54,88

Im ersten Finallauf knackte Annika Bruhn in neuer persönlicher Bestzeit die Olympianorm in 53,96 Sekunden. Sie blieb zum ersten Mal unter 54 Sekunden. Hinter ihr kam Lisa Höpink in 54,65 ins Ziel vor Marie Pietruschka in 54,73 und Isabel Gose in 54,96. Isabel Gose stellte einen neuen deutschen Jahrgangsrekord fürdie 19-Jährigen auf, dieser wurde aber im nächsten Lauf direkt von Hannah Küchler in 54,88 erneut verbessert. Der Rekord wurde bisher seit 2006 von Daniela Götz mit 55,00 Sekunden gehalten. Küchler verdrängte damit Gose aus den TOP 4 Staffelplätzen. Schnellste im letzten Lauf war Julia Mrozinski in 55,37.

100 m Freistil Männer, Finale

  • Deutscher Rekord  – Marco di Carli, 48,24
  • Qualifikationszeit Olympia – 48,50
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 49,10

TOP 4:

  1. Damian Wierling 48,48
  2. Marius Kusch 48,91
  3. Christoph Fildebrandt 49,05
  4. Josha Salchow 49,09

Am Vormittag war Damian Wierling in 48,67 ganz nah an der Olympianorm von 48,50 dran. Die Bestzeit von Damian Wierling steht bei 48,35 Sekunden. Im A-Finale unterbot Wierling die Normzeit um 0,02 Sekunden und kam als ersten an die Wand in 48,48. Schmetterlingsspezialist Marius Kusch erreichte die zweitschnellste Zeit in 48,91 vor Christoph Fildebrand in 49,05. Die Schwimmer müssen in der Addition die deutsche Normzeit für die Staffel von 3:15,50 erreichen, dafür hätten die schnellsten vier Sprinter jeder im Durchschnitt 48,8 Sekunden schwimmen müssen. In Fernduell war Eric Friese in den USA am letzten Wochenende noch schneller als Josha Salchow.

 

200 m Schmetterling Frauen, Finale

  • Deutscher Rekord  – Franziska Hentke, 2:05,26
  • Qualifikationszeit Olympia – 2:08,20 (bereits nominiert: Franziska Hentke)
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 2:11,00

Das Finale über 200 m Schmetterling war eine One-Woman-Show von Franziska Hentke. Die 31-Jährige ist bereits für Olympia qualifiziert. Ihren Deutschen Rekord stellte sie 2015 auf. 2017 gewann sie bei den Weltmeisterschaften in Budapest die Silbermedaille in 2:05,39. Heute erreichte sie eine Zeit von 2:09,68.

200 m Schmetterling Männer, Finale

  • Deutscher Rekord  – David Thomsberger, 1:55,04
  • Qualifikationszeit Olympia – 1:56,30
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 1:57,85

Auch Ramon Klenz zog einsam die Bahnen über 200m Schmetterling.  Ramon Klenz ist er ehemalige Rekordhalter mit einer Bestzeit von 1:55,76, die Olympianorm von 1:56,30 wäre also durchaus in Reichweite für ihn. Bei seiner Bestzeit schwamm er die ersten 50 m in 25,77, die 100 m in 55,69, die 150 m in 1:25,43. Leider verpasst er die für Olympia geforderte Zeit um 0,34 Sekunden, er schlägt nach seinem einsamen Rennen in 1:56,64 an. David Thomasberger ist mit seinem deutschen Rekord, den er vor 2 Wochen beim Qualifikatonswettkampf in Heidelberg aufstellt, sicher weiter nach Tokio.

 

400 m Lagen Frauen, Finale

  • Deutscher Rekord  – 4:36,10
  • Qualifikationszeit Olympia – 4:38,40
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 4:44,60

Nur Kim Herkle und Giulia Goerigk traten heute Abend an. Beide konnten neue persönliche Bestzeiten erreihen: Kim Herkle spielte ihre Stärke über die Bruststrecke aus und siegte in 4:41,76 vor Giulia Goerigk in 4:42,97.

400 m Freistil Männer, Finale

  • Deutscher Rekord  – Paul Biedermann 1:42,00 (auch Weltrekord)
  • Qualifikationszeit Olympia – 3:46,40, bereits unter der Norm schwammen: Florian Wellbrock 3:44,77, Lukas Märtens 3:45,29 und Henning Mühlleitner 3:45,55
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 3:50,00

TOP 3

  1. Florian Wellbrock 3:44,36
  2. Lukas Märtens 3:44,86
  3. Henning Mühlleitner 3:45,36

Florian Wellbrock hat bisher die schnellste Zeit übe 400 m Freistil im Nominierungszeitraum erreicht vor Lukas Märtens und Henning Mühlleitner. Und sie haben alle die Olympianorm geschafft. Die Frage ist, ob Florian Wellbrock neben den 10 km im Freiwasser und den 800 m und 1500 m Freistil auch noch die 400 m schwimmen würde. Auch im Vorlauf siegte Wellbrock in 3:48,58 Minuten. In der aktuellen Weltrangsliste steht Wellbrock auf Platz 3.

Im Finale schenken sich die drei Männer nichts und Sieger Florian Wellbrock zieht Lukas Märtens und Henning Mühlleitner zu neuen persönlichen Bestzeiten von 3:44,86 bzw. 3:45, 36.

 

400 m Freistil Frauen, Finale

  • Deutscher Rekord  – Sarah Köhler, 4:03,96
  • Qualifikationszeit Olympia – 4:07,50  bereits unter der Norm schwammen: Isabel Gose 4.06,11, Leonie Kullmann 4:07,44
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 4:13,00

TOP 3

  1. Isabel Gose 4:05,19
  2. Sarah Köhler 4:05,99
  3. Leonie Kullmann 4:06,25

Isabel Gose erreicht einen neuen deutschen Altersklassenrekord bei den 19-Jährigen mit ihrer Siegerzeit von 4:05,19. Die deutsche Rekordhalterin Sarah Köhler kommt in 4:05,99 auf den zweiten Platz. Auch Leonie Kullmann kann eine neue PB aufstellen in 4:06,25. Sie hat zwar jetzt zweimal die olympische Normzeit unterboten, aber verliert ihren Startplatz an Sarah Köhler.

Isabel Gose kann auf den dritten Platz im World Ranking vorrücken.

 

 

400 m Lagen Männer, Finale

  • Deutscher Rekord  – Jacob Heidtmann
  • Qualifikationszeit Olympia – 3:46,40, bereits unter der Norm schwammen: Florian Wellbrock 3:44,77, Lukas Märtens 3:45,29 und Henning Mühlleitner 3:45,55
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 3:50,00

Der deutsche Rekordhalter Jacob Heidtmann siegt in 2:14,00 vor Danny Schmidt in 4:19,04, er verpasst seine persönliche Bestzeit von 4:18,82 nur knapp.

 

 

Stand: 17.04.2021

Current German Olympic Roster (Tokyo 2020)

German swimmers having achieved national Olympic qualifying times

Swimmers who have earned consideration for relay swims

 

 

Qualifikationszeiten für die Olympischen Spiele 2020/1

Women Men
Already qualified for Tokyo German Record German Olympic norm Strecke German Olympic norm German Record Already qualified for Tokyo
  00:23,73 00:24,75 50 freestyle 00:21,95 00:21,81
00:52,07 00:54,10 100 freestyle 00:48,50 00:48,24
01:55,68 01:57,20 200 freestyle 01:46,70 01:42,00
04:03,96 04:07,50 400 freestyle 03:46,40 03:40,07
Sarah Köhler 08:16,43 08:30,00 800 freestyle 07:50,00 07:43,03 Florian Wellbrock
Sarah Köhler 15:48,83 16:16,00 1500 freestyle 14:59,00 14:36,15 Florian Wellbrock
01:07,01 01:07,00 100 breaststroke 00:59,80 00:59,15
02:25,00 02:24,90 200 breaststroke 02:09,90 02:07,47 Marco Koch
Laura Riedemann 00:59,77 01:00,00 100 backstroke 00:53,70 00:52,27
02:07,63 02:09,50 200 backstroke 01:57,00 01:55,87
00:57.70 00:57,90 100 butterfly 00:51,80 00:51,19 Marius Kusch
Franziska Hentke 02:05,26 02:08,20 200 butterfly 01:56,30 01:55,76
02:11,33 02:11,90 200 IM 01:59,40 01:55,76 Philip Heintz
04:36,10 04:38,40 400 IM 04:15,00 04:12,08 Jacob Heidtmannn

 

German Qualification Standards for the 2021 European Championships (LC), Budapest
Women Men
German Record European Championships Strecke European Championships German Record
  00:23,73 00:25,30 50 freestyle 00:22,35 00:21,81
00:52,07 00:54,70 100 freestyle 00:49,10 00:48,24
01:55,68 01:59,30 200 freestyle 01:48,30 01:42,00
04:03,96 04:13,00 400 freestyle 03:50,00 03:40,07
08:16,43 08:37,50 800 freestyle 07:54,00 07:43,03
15:48,83 16:37,00 1500 freestyle 15:08,50 14:36,15
01:07,01 01:08,20 100 breaststroke 01:00,15 00:59,15
02:25,00 02:27,80 200 breaststroke 02:11,50 02:07,47
00:59,77 01:01,40 100 backstroke 00:54,65 00:52,27
02:07,63 02:13,00 200 backstroke 01:59,50 01:55,87
00:57.70 00:58,95 100 butterfly 00:52,70 00:51,19
02:05,26 02:11,00 200 butterfly 01:57,85 01:55,76
02:11,33 02:15,00 200 IM 02:00,70 01:55,76
04:36,10 04:44,60 400 IM 04:19,80 04:12,08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments