Energy Standard Trainingsgruppe löst sich wg. türkischer Coronamaßnahmen auf

by Daniela Kapser 0

March 22nd, 2020 Deutsch

Der englische Artikel wurde von Lydia Ferrari Kehoe veröffentlicht.

Die von Cheftrainer James Gibson geleitete Energy Standard-Trainingsgruppe, die in der Gloria Sports Arena in Antalya (Türkei) ansässig ist, hat sich aufgrund des Coronavirus (COVID19)-Ausbruchs nun aufgelöst. Einige der weltbesten Schwimmer wie der Südafrikaner Chad Le Clos, die Schwedin Sarah Sjöström, der Brite Ben Proud und der Russe Kliment Kolesnikov trainieren in der Türkei.

Nachdem sie gehört hatten, dass die Türkei abgeriegelt werden sollte und die Menschen nicht mehr ausreisen dürfen, hatten alle Athleten und Trainer etwa 36 Stunden Zeit, um zu versuchen, das Land zu verlassen.

Unter den Athleten, die das Land zügig verlassen mussten, befindet sich auch Chad Le Clos. Er teilte der südafrikanischen Sunday Times mit, dass der ursprüngliche Plan vorsah, dass sie 6 bis 7 Wochen lang dort bleiben und trainieren sollten.

Le Clos sagte: “Plötzlich wird das Land abgeriegelt und die Hotels werden wahrscheinlich geschlossen. Wir hatten 36 Stunden Zeit, um rauszukommen”.

Tom Rushton ist Trainer des Teams und erzählte SwimSwam, dass die Athleten versuchen, vor den Reiseverboten wegzukommen. Und da sie alle im Wesentlichen in einem Hotel wohnen, würden sie in einer schwierigen Lage sein, wenn die Regierung die Schließung von Hotels durchsetzen würde.

Er fügte auch hinzu, dass “die meisten Länder bisher Lösungen für das Training gefunden haben”. Doch Le Clos drückte Unsicherheit über die Zukunft seines Trainings aus und sagte: “Es gibt keinen wirklichen Plan für die Zukunft. Ich habe keinen Trainer, keine Trainingspartner. Ich könnte hier [in Kapstadt] bis zu den Olympischen Spielen festsitzen”.

Die Sunday Times berichtete auch, dass die ukrainischen Athleten der Mannschaft in der Türkei festsitzen, da ihr Land keine Menschen mehr über die Grenze lässt. Dazu gehören Mykhailo Romanchuk, Sergey Frolov und Sergey Shevstov. Viktoriya Gunes, ein Mitglied der Mannschaft, wurde in der Ukraine geboren, vertritt die Türkei aber nun international und besitzt die türkische Staatsbürgerschaft.

Andere Mitglieder von Energy Standard haben bisher keine Stellungnahmen veröffentlicht oder in ihren Social Media Accounts mitgeteilt. Dazu gehören die britischen Sportler Georgia Davies und Ben Proud, Sarah Sjöström, Florent Manaudou, Pernille Blume, Simonas Bilis und Kliment Kolesnikov.

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!