Zellmann, Koch, Mrozinski, SG Essen siegen beim Euro Meet, Luxemburg

by Daniela Kapser 0

January 27th, 2019 Deutsch

EURO MEET Luxemburg

Vier Siege gab es beim Euro Meet 2019 für deutsche Teilnehmer: Poul Zellmann von der SG Essen konnte die 200 m Freistil für sich entscheiden, in  einer Zeit von 1:49,81 Minuten (PB 1:47,14). Bronze gab es für Rafael Miroslaw (SG HT 16 Hamburg) in 1:49,86 Minuten.

Auch bei den Damen fischte Julia Mrozinski Gold aus dem Luxemburger Schwimmbecken: In 1:59,40 Minuten schlug die 18-Jährige über die 200 m Freistilstrecke vor Sarah Sjöström (1:59,59) und Reva Foos (Hessischer Schwimmverband, 1:59,78) an.

Marco Koch war siegreich über 200 m Brust in 2:09,69 Minuten, er startet für den Hessischen Schwimmverband. Dritter wurde Max Pilger von der SG Essen in 2:12,99 Minuten.

Die 4 x 50 m Freistil-Mixed-Staffel der SG Essen holte sich den Sieg in 3:38,57 Minuten in der Besetzung Fleming Redemann, Poul Zellmann, Alice Ruhnau und Lisa Höpink.

Ebenfalls aufs Podium kam Samira Svea Erhart (SC Wiesbaden) über 1500 m Freistil in 17:27,85, sie wurde Dritte. Es siegte Polly Holden (GBR) in 16:34,82 Minuten.

Bei den Männen gewann Sergiy Frolov (Energy Standard) die 800 m Freistil in 8:01,01 Minuten, Danny Schmidt (Jg. 2001, Hessicher Schwimmverband) belegte den fünften Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 8:16,37 Minuten (vorher PB 8:25,98).

Silber holte sich Anna Elendt (Jg. 2001, startend für den Hessischen Schwimmverband) über 50 mBrust in 31,39 Sekunden ab, nur knapp über ihrer persönlichen Bestzeit von 31,36 Sekunden. Anna wurde über 200 m Brust Fünfte in 2:32,85 Minuten, es siegte Thea Blomsterberg aus Schweden in 2:27,30 Minuten, die junge Dame wird in diesem Jahr 17. Jessica Steiger von der VFL Gladbeck 1921 wurde Zweite in 2:28,92 (PB 2:25,00, dies ist der deutsche Rekord). Jessica Steiger wurde dann noch Sechste über 50 m Freistil in 26,10 Sekunden, es siegte Sarah Sjöström (SWE) in 24,65 Sekunden.

Ben Proud stellte einen neuen Meet Record über 50 m Freistil in 21,71 Sekunden auf, Christoph Fildebrandt von der SSG Saar Max Ritter kam auf den 9. Platz in 23,34 Sekunden (PB 22,51). Einen 10. Platz belegte er über 100 m Schmetterling in 56,57 Sekunden.

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!