FINA World Cup Berlin: Philip Heintz gewinnt 200 m Lagen

by Daniela Kapser 0

August 06th, 2017 Deutsch

FINA World Cup – Berlin

Philip Heintz konnte am heutigen Abend die 200 m Lagen in 1:52,64 Minuten vor dem Russen Kirill Prigoda (1:54,05) gewinnen.

Über die 100 m Brust war Marco Koch im Vorlauf ausgeschieden, die 200 m Brust gehören bei den Herren nicht zum Wettkampfprogramm in Berlin. Fabian Schwingenschloegl konnte über die 100 m Brust in 57,57 Sekunden den 7. Platz im Finale belegen. Die deutschen Schwimmer, die an den Weltmeisterschaften teilgenommen haben, sind “verpflichtet” worden, am World Cup teilzunehmen.

Aliena Schmidtke konnte einen neuen deutschen Rekord über 50 m Schmetterling aufstellen in 25,73 Sekunden, damit wurde sie Sechste heute Abend, der Sieg ging an Sarah Sjöström in 24,57.

Den achten Platz belegte Damian Wierling über 100 m Freistil  in 47,73 Sekunden, der Gewinner hieß Vladimir Morozov (RUS) in 45,23.

Einen sehr beachtlichen neuen Altersklassenrekord stellte Maya Tobehn im Jahrgang 2002 über 400 m Lagen auf in 4:35,61 Minuten, den Rekord hielt vorher Theresa Michalak in 4:41,29 Minuten. Mayas Bestzeit vor diesem Rennen lag auf der 25 m Bahn bei 4:49,47 Minuten, ein gutes Beispiel, wie motivierend eine Finalteilnahme mit den weltbesten Schwimmerinnen über diese Strecke sein kann! Katinka Hosszu gewann dieses Rennen in 4:19,82, dies ist die zweitschnellste Zeit, die jemals über diese Strecke geschwommen wurde. Der deutsche Rekord liegt  seit 2001 bei 4:29,46 Minuten.

Franziska Hentke wurde über die 400 m Lagen Sechste in 4:35,96, Alexandra Wenk schwamm auf den 8. Platz in 4:41,41 Minuten.

Christian Diener schlug als Dritter über die 200 m Rücken in 1:49,30 Minuten an. Über die Rückensprintstrecke kam Nadine Laemmler auf den sechsten Platz in 26,82 Sekunden.

Neue persönliche Bestzeit schwamm Florian Wellbrock über 1500 m Freistil in 14:33,25 Minuten, damit wurde er Vierter vor Ruwen Straub in 14:39,38 Minuten.

Anna Kroniger belegte den siebten Platz über 200 m Brust in 2:27,71 Minuten.

Diese Wettbewerbe werden morgen geschwommen:

Women’s Medley 100m
Men’s Butterfly 200m
Women’s Backstroke 200m
Men’s Breaststroke 50m
Women’s Freestyle 50m
Men’s Freestyle 200m
Women’s Butterfly 100m
Men’s Backstroke 100m
Women’s Freestyle 400m
Men’s Medley 400m
Women’s Breaststroke 100m
Mixed Freestyle 4x50m

Wegen der neuen FINA Regeln für die World Cup Serie, werden diese Wettbewerbe NICHT in Berlin geschwommen:

Frauen: 100m Rücken, 50m Brust, 100m Freistil, 200m Lagen, 800m Freistil, 200m Schmetterling

Männer: 50m Rücken, 200m Brust, 400m Freistil, 100m Lagen, 100 m Schmetterling

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz