FINA Champions Serie: Ergebnisse Tag 2

by Daniela Kapser 0

April 28th, 2019 Deutsch

(Teile diese Beitrages wurden dem SwimSwam Berichte von James Sutherland entnommen)

FINA Champions Swim Series 2019 #1 in Guangzhou

Am zweiten Tag gab es einen weiteren Start für Michael Andrew (USA), er schwamm noch die 100 m Freistil, da der Italiener Andrea Vergani wegen eines Dopingverdachts supsendiert ist. Die Chinesin Li Bingjie startete anstatt Bronte Campbell (AUS) über 100 m Freistil bei den Damen.

Die Chinesen erwarteten mit Spannung die Starts ihres Superstars  Sun Yang.

Männer, 400 m Freistil

  1. Sun Yang, CHN, 3:42.75
  2. Gabriele Detti, ITA, 3:46.45
  3. Jack McLoughlin, AUS, 3:47.89
  4. Mykhailo Romanchuk, UKR, 3:48.55

Sun Yang schob sich auf Platz 2 der FINA Weltrangliste 2019 mit seiner Siegerzeit von 3:42,75 Minuten.

Frauen, 50 m Freistil

  1. Cate Campbell, AUS, 24.00
  2. Sarah Sjostrom, SWE, 24.11
  3. Pernille Blume, DEN, 24.28
  4. Ranomi Kromowidjojo, NED, 24.47

Cate Campbell zeigte heute Abend ihre beste Saisonleistung und gewann in 24,00 Sekunden vor Sarah Sjöström.

Männer, 100 m Schmetterling

  1. Andrei Minakov, RUS, 51.44
  2. Li Zhuhao, CHN / Chad Le Clos, RSA, 51.66
  3. Michael Andrew, USA, 52.49

Andrei Minakov aus Russland holte sich den Sieg in 51,44 Sekunden. Damit schwamm er auf Rang 5 der Weltbestenliste vor. Die Zeiten bei dieser Veranstaltung der Champions Serie konnten sich sehen lassen, die Athleten gaben sich wirklich Mühe, den Zuschauern eine gute Show zu bieten.

Frauen, 50 m Schmetterling

  1. Sarah Sjostrom, SWE, 25.55
  2. Kelsi Dahlia, USA, 25.95
  3. Ranomi Kromowidjojo, NED, 26.38
  4. Cate Campbell, AUS, 26.40

Ihren dritten Sieg insgesamt holte Sarah Sjöström in 25,55 Sekunden, 0,21 Sekunden über ihrer Saisonbestleistung.

Männer, 200 m Brust

  1. Anton Chupkov, RUS, 2:07.48
  2. Qin Haiyang, CHN, 2:08.31
  3. Ippei Watanabe, JPN, 2:09.33
  4. Dmitriy Balandin, KAZ, 2:09.37

Die Stärke von Anton Chupkov sind immer die zweiten 100 m. Auch an diesem Abend holte er sich den Sieg im Finish. Chupkov ist bisher in diesem Jahr der schnellste Mann über diese Strecke in 2:07,00 Minuten.

Frauen, 200 m Rücken

  1. Katinka Hosszu, HUN, 2:09.05
  2. Peng Xuwei, CHN, 2:09.61
  3. Liu Yaxin, CHN, 2:10.73
  4. Emily Seebohm, AUS, 2:12.73

In ihrem ersten Rennen an diesem zweiten Tag siegte Katinka Hosszu in 2:09,05 Minuten. In der Weltrangliste liegt sie trotzdem nur auf Platz 9.

Männer, 50 m Freistil

  1. Ben Proud, GBR, 21.48
  2. Vladimir Morozov, RUS, 21.60
  3. Michael Andrew, USA, 21.97
  4. Anthony Ervin, USA, 22.90

Ben Proud war mal wieder schnell unterwegs und siegte in 21.48, für ihn die Saisonbestleistung. Anthony Ervin, Olympiasieger über diese Strecke 2000 und 2016, wurde Vierter in 22,90 Sekunden.

Frauen, 200 m Brust

  1. Ye Shiwen, CHN, 2:22.53
  2. Yu Jingyao, CHN, 2:25.85
  3. He Yun, CHN, 2:27.51
  4. Molly Hannis, USA, 2:31.02

Ye Shiwen und zwei ihrer Teamkolleginnen, Jinyao Yu und Yun He, belegten die Plätze 1 – 2 klar vor Molly Hannis aus den USA.

Männer, 50 m Rücken

  1. Kliment Kolesnikov, RUS, 24.58
  2. Robert Glinta, ROU, 24.59
  3. Michael Andrew, USA, 24.95
  4. Vladimir Morozov, RUS, 25.50

Kliment Kolesnikov holte sich den Sieg in 24,58 Sekunden, die zweitschnellste Zeit in 2019.

Frauen, 100 m Freistil

  1. Sarah Sjostrom, SWE, 52.82
  2. Cate Campbell, AUS, 53.00
  3. Pernille Blume, DEN, 53.68
  4. Li Bingjie, CHN, 55.26

Knapp über ihrer Saisonbestleitung von 52,76 Sekunden siegte Sarah Sjöström vor Cate Campbell.

Männer, 200 m Freistil

  1. Sun Yang, CHN, 1:46.12
  2. Danas Rapsys, LTU, 1:46.28
  3. Wang Shun, CHN, 1:48.08
  4. Chad Le Clos, RSA, 1:50.24

Danas Rapsys konnte auf der vierten Bahn noch zu Sun Yang aufschließen, den er aber nicht mehr abfangen konnte, der in   1:46,12 Minuten siegte.

Frauen, 50 m Brust

  1. Imogen Clark, GBR, 30.71
  2. Molly Hannis, USA, 30.94
  3. Feng Junyang, CHN, 31.70
  4. Ye Shiwen, CHN, 32.10

Imogen Clark holt sich den Sieg in 30,71 Sekunden.

Männer, 100 m Brust

  1. Fabio Scozzoli, ITA, 59.74
  2. Anton Chupkov, RUS, 59.83
  3. Arno Kamminga, NED, 1:00.23
  4. Michael Andrew, USA, 1:02.78

Zwei Schwimmer bleiben unter einer Minute: Sieger Fabio Scozzoli (59,74) und Anton Chupkov (59,83).

Frauen, 200 m Lagen

  1. Katinka Hosszu, HUN, 2:08.72
  2. Kim Seoyeong, KOR, 2:10.35
  3. Zhou Min, CHN, 2:16.93
  4. Zhang Sishi, CHN, 2:20.07

Ihren dritten Sieg holte sich Katinka Hosszu in 2:08,72 Minuten. Ihre Saisonbestleitung liegt bei 2:08,55 Minuten.

4 x 100 m Mixed Lagenstaffel

  1. Team 3 (Kromowidjojo, Gomes, Dahlia, Proud), 3:48.55
  2. Team 2 (Sjostrom, Andrew, Santos, Campbell), 3:48.90
  3. Team 4 (Seebohm, Balandin, Minakov, Clark), 3:49.03
  4. Team 1 (Hosszu, Lima, Kamminga, Hannis), 3:58.53

Wie die 4 x 100 m Freistilstaffel vom Vortag, wurde auch die Lagenstaffel ausgelost.

Benjamin Proud holte auf der finalen Freistilstrecke einen Rückstand von 7 Sekunden auf und damit den Sieg für sein Team.

Der nächste Stopp der FINA Champions Serie ist am 11. bis 12.05. in Budapest. Mit dabei sind Franziska Hentke und Philip Heintz.

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!