DKM 2018: Beck und Gose mit starken Zeiten über 400 m Freistil

by Daniela Kapser 0

December 16th, 2018 Deutsch

Internationale Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2018

 

100 m Lagen, Frauen

  1. Julia Mrozinksi, 1:00,91
  2. Marlene Hüther,1:01,48
  3. Franziska Weidner, 1:01,53

Der letzte Veranstaltungstag startete mit den 100 m Lagen der Frauen. Hier konnte in neuer persönlicher Bestzeit Julia Mrozinski in 1:00,91 Minuten gewinnen.

100 m Lagen, Männer

  1. David Thomasberger, 52,95
  2. Julius Flohr, 53,33
  3. Max Ziemann, 54,28

In neuer persönlicher Bestzeit von 52,95 Sekunden holt David Thomasberger seinen driten Titel. Im Vorlauf bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften geschwommen, hätte diese Zeit zu einer Halbfinalquali gereicht.

400 m Freistil, Frauen

  1. Leonie Beck, 4:02,15
  2. Isabel Gose, 4:02,34, Deutscher Jahrgangsrekord
  3. Josephine Tesch, 4:06,83

Isabel Gose (Jahrgang 2002) und Leonie Beck (Jahrgang 1997) nahmen das Rennen von Anfang an in die Hand und lagen vorne. Am Ende war es ein spannendes Finish, bei dem Beck die Hand zuerst an der Wand hatte in 4:02,15 Minuten vor Gose in 4:02,34 Minuten. Für Isabel Gose ist es ein neuer Jahrgangsrekord und eine neue persönliche Bestzeit, ihre vorherige Bestzeit lag bei 4:04,89 Minuten. Sie verbessert den Rekord, den seit 2013 die heutige Siegerin Leonie Beck gehalten hat. Auch Beck schwimmt eine neue persönliche Bestzeit.

Beide Schwimmerinnen hätten mit so einer Leistung auch im Finale der Kurzbahn-WM bestehen können und waren schneller als Sarah Köhler im Finale. Alles natürlich nur Fernvergleich. Aber starke Leistungen der zwei jungen Damen!

400 m Freistil, Männer

  1. Poul Zellmann, 3:40,5
  2. Robin Backhaus, 3:45,29
  3. Aleski Schmidt, 3:45,37

Poul Zellmann und Robin Backhaus zogen dem Feld ein wenig davon. Zellmann ist der deutsche Meister auf der 50 m Bahn. Mit einem Vorsprung von über 5 Sekunden siegt Zellmann in 3:40,5 Minuten und damit neuer persönlicher Bestzeit vor Backhaus in 3:45,29.

100 m Schmetterling, Frauen

  1. Angelina Köhler, 57,42, Deutscher Jahrgangsrekord
  2. Lisa Höpink, 57,93
  3. Alexandra Wenk, 58,89

Angelina Köhler verbessert sich um über eine Sekunde auf 57,42 Sekunden, dies ist auch ein neuer deutscher Jahrgangrekord. Diesen hielt seit 2013 Alexandra Wenk.

100 m Schmetterling, Männer

  1. Alexander Kunert, 51,95
  2. Fleming Redemann, 52,49
  3. Christoph Fildebrandt, 52,53

Alexander Kunert holt seinen dritten Titel in 51,95 Sekunden mit einem Start-Ziel Finish. Alexander wird in ca. 2 Wochen in die USA reisen und dort an der Queens University in Charlotte, North Carolina, studieren und trainieren. Dort wird er Marius Kusch als Trainingspartner haben.

200 m Brust, Frauen

  1. Michelle Lambert, 2:23,87
  2. Franziska Weidner, 2:25,01
  3. Malin Grosse, 2:25,77, Deutscher Jahrgangsrekord

Michelle Lambert siegte in neuer persönlicher Bestzeit von 2:23,87 Minuten. Die 24-Jährige startete viele Jahre für die SG Essen, wechselte aber zum Potsdamer SV.

200 m Brust, Männer

  1. Ruben Reck, 2:07,60
  2. Alexander Kühling, 2:09,45
  3. Yannis Willim, 2:09,67

Klarer Start-Ziel-Sieg  für Ruben Reck in neuer persönlicher Bestzeit.

50 m Rücken, Frauen

  1. Nadine Laemmler,26,91
  2. Nina Kost, 27,28
  3. Johanna Roas, 27,61

Als einzige Frau blieb Nadine Laemmler unter 27 Sekunden in 26,91 Sekunden. Ihre Bestzeit sind 26,82 Sekunden.

50 m Rücken, Männer

  1. Michael Schäffner, 23,84
  2. Andreas Wiesner, 23,93
  3. Lukas Löwel, 24,10

Das Triple konnte Andreas Wiesner über 50 – 100 – 200 Rücken nicht komplett machen, Michael Schäffner hatte was dagegen und siegte über die 50 m Rücken in 23,84 Sekunden.

 

 

 

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!