Caeleb Dressel ist der US Superstar in der NCAA

by Daniela Kapser 0

March 25th, 2018 Deutsch

Der März steht in den USA immer ganz im Zeichen der Finals im Collegesport, der NCAA (National Collegiate Athletic Association)  – die Amerikaner nennen diese Zeit “March Madness”.

Die Endkämpfe der besten Teams der US Universitäten fanden in der Division I bei den Männern von Mittwoch bis Samstag statt, die Frauen kämpften schon eine Woche früher um den begehrten Titel.

Das Team der Stanford Universität um Olympiasiegerin Katie Ledecky gewann bei den Damen, bei den Herren ging der Titel an die University of Texas. Das Herrenteam der Longhorns gewann den Titel zum  vierten Mal in Folge.

Caeleb Dressel, der bei den Weltmeisterschaften in Budapest 2017 sieben Goldmedaillen gewann, stellte über die Yards Distanz im NCAA Finale mehrere US Rekorde auf. Dressel startet für University of Florida, Gainsville, sein Team wurde Fünfter. Er trainiert bei Gregg Troy, der schon Ryan Lochte, Elizabeth Beisel, Conor Dwyer trainierte, Ryan Lochte zieht zur Zeit seine Bahnen in Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokio wieder in Gainsville.

Dressel stellte einen neuen US Rekord über die 100 Yards Freistil in 39,90 Sekunden auf und ist der erste Amerikaner unter 40 Sekunden. Über 50 Yards Freistil drückte er den bisherigen Rekord auf 17,63 Sekunden und über 100 Yards Schmetterling auf 42,80 Sekunden.

Caeleb Dressel wurde als herausragender Schwimmer in der NCAA in dieser Saison geehrt.

Für Dressel ist es die letzte Saison in der NCAA, ebenso wie für Katie Ledecky.

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!