Budapest 2017: Florian Wellbrock 17. über 1500 m Freistil

by Daniela Kapser 0

July 29th, 2017 Deutsch

2017 FINA Weltmeisterschaften Schwimmen

23. Juli bis 30. Juli
Budapest Ungarn
50 m Bahn
Zeitplan
Veranstaltungsseite
Omega Ergebnisse<

Am heutigen Morgen werden die Vorläufe über 50 m Freistil der Damen, 50 m Rücken der Männer, 50 m Brust der Frauen, 4 x100 m Freistil Mixed Staffel und 1500 m Freistil der Herren (Endlauf morgen am letzten Tag) ausgetragen.

Aus Deutschland ist Marek Ulrich über 50 m Rücken dabei, seine Bestzeit sind 24,88 Sekunden. Florian Wellbrock startet über 1500 m Freistil, seine bisherige Bestleistung liegt bei 14:55,09 Minuten.

MORGEN am letzten Tag schwimmt übrigens noch die 4 x 100 m Lagenstaffel der Herren mit und Jacob Heidtmann über 400 m Lagen, in der 4 x 200 m Freistilstaffel der Herren legte er als Schlussschwimmer in 1:46,86 eine der schnellsten Zeiten des gesamten Teilnehmerfeldes im Vorlauf hin.

Britta Steffen hält seit 2009 den Weltrekord über die 50 m Freistil in 23,73 Sekunden. Die schnellste deutsche Dame in den letzten Jahren über 50 m Freistil war immer Dorothea Brandt, die aber nach einer Schulteroperation in der Reha ist. Deutsche Meisterin 2017 wurde Nina Kost in 25,21, die Norm lag für die WM im Finale der Deutschen Meisterschaften bei 24,53 Sekunden. Auch im Halbfinale ist die Ägypterin Farida Osman, auch sie ist eine Studentin in den USA an der University of California-Berkeley und in der NCAA sehr erfolgreich.

Die schnellsten 16 Damen über die 50 m Freistil:

SJOSTROM Sarah SWE 24.08
BLUME Pernille DEN 24.32
KROMOWIDJOJO Ranomi NED 24.53
MANUEL Simone USA 24.54
CAMPBELL Bronte AUS 24.61
TORO Michelle CAN 24.646 893
ZHU Menghui CHN 24.65
SANTAMANS Anna FRA6 24.71
OSMAN Farida EGY 24.78
LIU Xiang CHN 24.78
HERASIMENIA Aliaksandra BLR 24.82
JACK Shayna AUS 24.85
WEITZEIL Abbey USA 24.92
VAN VLIET Tamara NED 24.94
MAINVILLE Sandrine CAN 24.9
IKEE Rikako JPN 25.04

Marek Ulrich wird über 50 m Rücken insgesamt 20. in 25,27 Sekunden, seine Bestzeit sind 24,88 Sekunden. Für den Einzug ins Halbfinale hätte er schneller als 25,17 Sekunden sein müssen, also eine Bestzeit hinlegen müssen.

Auf Abschiedstour ist der Titelverteidiger aus Frankreich, Camille Lacourt. Er könnte zum dritten Mal nach Barcelona 2013 und Kasan 2015 Weltmeister über 50 m Rücken werden, im Vorlauf schwimmt der 32-Jährige die zweitschnellste Zeit in 24,50 Sekunden.

KOGA Junya JPN 24.54
LACOURT Camille FRA 24.58
XU Jiayu CHN 24.78
GREVERS Matt USA 24.78
STRAVIUS Jeremy FRA 24.80
KOPELEV Jonatan Josef ISR 24.86
RESS Justin USA 24.86
TARASEVICH Grigory RUS 24.88
BOHUS Richard HUN 24.93
SANKOVICH Pavel BLR 24.94
CHRISTOU Apostolos GRE 24.99
WON Youngjun KOR 25.10
POLEWKA Tomasz POL 25.10
GUIDO Guilherme BRA 25.13
ACEVEDO Javier CAN 25.16
SUDARTAWA I Gede Siman INA 25.17

Über die 4 x 100 m Mixed Freistilstaffel im Finale stehen: Niederlande, USA, Kanada, Ungarn, Italien, Japan, Russland, Australien.

Florian Wellbrock startet über 1500 m Freistil, seine bisherige Bestleistung liegt bei 14:55,09 Minuten. Den deutschen Rekord hält seit 1991 Jörg Hoffmann in 14:50,36. Übrigens neben dem deutschen Rekord über 200 m Schmetterling von Michael Groß aus dem Jahr 19986 der älteste noch bestehende DR. Auch über die 1500 m Freistil startet der Österreicher Felix Auböck, der viele Jahre in Berlin trainierte, dort auch sein Abitur machte und jetzt in den USA an der University of Michigan studiert und trainiert. Auböck hatte über die 400 m Freistil bei dieser WM den fünften Platz bereits in 3:45,21 Minuten belegt und war im Vorlauf sogar österreichischen Rekord mit einer Zeit von 3:44,19 Minuten geschwommen.

Florian Wellbrock beendet sein Vorlaufrennen insgesamt als 17. in einer Zeit von 15:07,43 Minuten, das war der 8. Platz in seinem Vorlauf, in den die Sieger Mykhailo Romanchuk und Gregorio Paltrinieri beide 15:44er Zeiten schwammen. Der Chinese Sun Yang war nicht am Start.

Felix Auböck aus Österreich wird insgesamt 12. in 15:02,78, 15:01,18 Minuten sind seine Bestzeit.

Für den Einzug in das Finale wäre eine Zeit schneller als 14:59,32 nötig gewesen.

Im Finale am Sonntagabend sind (letzter Wettkampftag):
Romanchuk, Paltrinieri, Detti, Micka, Wojdak, Christiansen, Horton, Frolov.

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz