Schnelle Freistildamen sichern Staffelstart bei Weltmeisterschaften

by Daniela Kapser 0

April 15th, 2019 Deutsch

Swim Open Stockholm 2019

In den heutigen Vorläufen haben sich viele deutsche Schwimmer Plätze in den Finalläufen gesichert.

Philip Heintz zog als Schnellster in das A Finale über 200 m Lagen ein in 2:00,99 Minuten. Heintz ist für die Weltmeisterschaften im Juli in Gwangju über die 400 m Lagen qualifiziert. Die WM Normzeit für die 200 m sind 1:59,40 Minuten.

Annika Bruhn stellte im Vorlauf über 100 m Freistil eine neue Saisonbestleistung von 54,70 Sekunden auf (PB 54,13). Ebenfalls im A Finale werden Reva Foos (55,13, PB 55,08), Johanna Roas (55,58, PB 55,29) und Julia Mrozinski (55,73, PB 55,21). Im B Finale treten an: Isabel Gose (56,55, PB 55,65) und Laura Riedemann (56,58, PB 56,14).

Mit diesen Leistungen haben die Damen nun auch die benötigte Staffelzeit für die Weltmeisterschaften erreicht: Die bisher schnellsten Schwimmerinnen über 100 m Freistil sind somit: Annika Bruhn (54,70), Jessica Steiger (54,82), Reva Foos (55,13) und Julia Mrozinski (55,21) ergibt 3:39,89 Minuten bei einer WM Qualizeit von 3:40,40 Minuten.

Über 50 m Freistil erreichte Christoph Fildebrandt in 22,83 Sekunden das A Finale, während der deutsche Rekordhalter Damian Wierling auf Platz 10 (23,11) in B Finale kam.

Als Zweitschnellste ins A Finale kam Jessica Steiger über 100 m Brust in 1:09,19 Minuten, ebenfalls im A Finale wird Anna Elendt mit ihrer Vorlaufzeit von 1:10,13 Minuten starten.

Über 50 m Brust war Melvin Imoudu der schnellste deutsche Starter in 27,55 Minuen. Im B Finale starten Max Ziemann (28,25), Lucas Matzerath (28,50) und Marco Koch (28,79).

Als Schnellste ins Finale zog Franziska Hentke über 200 m Schmetterling in 2:09,55 Minuten ein, Alexandra Wenk kam auf Platz 7 in 2:16,95 Minuten.

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!