Jadé Foelske erreicht TOP Platzierung im Vorkampf der US Collegeliga NCAA

by Daniela Kapser 0

March 02nd, 2020 Deutsch

Jadé Foelske studiert im ersten Jahr an der Arizona State University in Tempe, Arizona, USA. Zu dem Trainerstab, von dem sie betreut wird, gehört u.a. Michael Phelps Erfolgstrainer Bob Bowman und Rachel Stratton-Mills. Bowman trainiert seit der Saison 2015/2016 das Schwimmteam der ASU und einige Profischwimmer wie die Olympiasiegerin von 2012, Allison Schmitt, ziehen ebenfalls ihre Bahnen im sonnigen Arizona. Michael Phelps hat sich hier auf die Olympischen Spiele 2016 vorbereitet.

Die “Sun Devils” sind Teil der Divisision I der NCAA College Liga. Zur Division I gehören die besten Collegeschwimmteams der USA, regelmäßig treten einige der besten amerikanischen und internationalen Schwimmer in den Wettbewerben an. Weltstars wie Katinka Hosszu haben in den USA studiert und sind für Collegeteams geschwommen, aber auch US Stars von Natalie Coughlin, Nathan Adrian, Ryan Lochete bis zu Missy Franklin, Katie Ledecky oder Caeleb Dressel holten Punkte und Siege für ihre Uni. Geschwommen wird in der NCAA auf der 25 Yards Bahn. Neben Schwimmen gehören zu den NCAA Sportarten u.a. American Football, Leichtathletik, Basketball. Die Endekämpfe finden immer im März eines Jahres statt, die Amerikaner sprechen dann von der “March Madness”. An den Superbowl Sunday reicht die Euphorie nicht heran, aber selbst für Ivy League Unis wie Stanford oder Princeton sind Siege in der NCAA prestigeträchtig (Ivy League: die acht besten Unis im Nordosten der USA: Brown, Colombia, Cornell, Dartmouth, Harvard, Princeton, Pennsylvania und Yale). Die Colleges der Division I und II dürfen Sportstipendien vergeben, diese sind natürlich sehr begehrt und auch für ausländische Sporttalente erreichbar.

Jadé Foelske hat neben der deutschen auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Bis zum Beginn ihres Studiums lebte sie mit ihrer Familie in Atlanta und schwamm sehr erfolgreich für ihre High School und den Dynamo Swim Club. Bei den Pac-12 Championships am vergangenen Wochenende war sie fleißige Punktesammlerin für die ASU: Über 100 Yards Schmetterling wurde sie Neunte in 52,98 Sekunden, über 200 Yards Schmetterling sogar 6. in 1:56,53 Minuten. Am Sonntag dann nahm sie ihre Chance wahr, in einem Time Trial (Pac-12 Last Chance Meet) nochmals die 200 Yards Schmetterling zu schwimmen und dabei erreichte sie wiederum eine neue persönliche Bestzeit von 1:55,36 Minuten. Diese Zeit ist ein neuer Schulrekord der ASU und sie belegt zur Zeit Platz 23 im aktuellen NCAA Ranking. Somit ist sie beim Endkampf startberechtigt. Als Freshman (ein Student im ersten Studienjahr) ein hervorragendes Ergebnis für die 18-Jährige.

Die Colleges/Unis treten in sogenannten “Conference” Wettbewerben, z.B. Pac-12 oder B1G an. Aus diesen Wettbewerben ergeben sich dann Rankings, die 30 besten Schwimmer-/innen in jedem Wettbewerb werden zum NCAA Finale eingeladen. Dort gewinnt dann die Mannschaft mit den meisten Punkten den begehrten Titel!

 


 

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments