Schwimm-WM: Marius Kusch im Finale. Caeleb Dressel schwimmt Weltrekord.

by Daniela Kapser 0

July 26th, 2019 Deutsch

FINA World Championships, Gwangju, Südkorea

Und wieder erwarten die Zuschauer spannende Final- und Halbfinalläufe: Marco Koch startet im Finale über 200 m Brust, Marius Kusch im Halbfinale über 100 m Schmetterling und im Finale ist noch die 4×200 m Freistilstaffel der Männer dran. Die Staffel wird in derselben Reihenfolge wie im Vorlauf starten, also Poul Zellmann, Rafael Miroslaw, Jacob Heidtmann und Damian Wierling.

Im ersten Halbfinale über 100 m Schmetterling belegt Marius Kusch den dritten Platz in 51,50 Sekunden bei einer Bestzeit von 51,35 Sekunden. Damit stehen seine Chancen ganz gut auf eine Finalteilnahme, aber das entscheidet sich im zweiten Halbfinale und dort stehen u.a. Caeleb Dressel, James Guy, Laszlo Cseh und Mehdy Metella auf den Blocks.

Dressel geht unter Weltrekorddurchgangszeit an und hält seine Speed bis ins Ziel, in 49,50 Sekunden bricht er den Weltrekord über 100 m Schmetterling, der bisher von Michael Phelps in 49,82 gehalten wurde.

Marius Kusch ist als Fünfter sicher im Finale. Er sagt im ZDF Interview, dass er morgen mit einem sehr schnellen Rennen rechnet und da “richtig Bock drauf hat”. Heute war er auf den ersten 50m etwas langsamer als im Vorlauf und auf der zweiten Bahn schneller. Ob er morgen im Finale seine Bestzeit brechen kann “werden wir sehen”. Marius Kusch hat in den USA studiert, hat aber bereits seinen Abschluss gemacht, trainiert aber in San Diego bei dem US Erfolgscoach David Marsh. Und er ist mit der US Spitzenschwimmerin Kathleen Baker liiert.

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!