Australierin Ariarne Titmus kratzt am Weltrekord von Katie Ledecky

by Daniela Kapser 0

June 13th, 2021 Deutsch

Swimming Australia Olympic Trials

 

Die Australierin Ariarne Titmus  hätte beinahe den Weltrekord des amerikanischen Superstars Katie Ledecky über 400m Freistil gebrochen. Am zweiten Tag der australischen Olympia-Trials schlug die 20-jährige Titmus mit einer Monsterzeit von 3:56,90 an, eine Zeit, die nur 0,44 Sekunden über Ledeckys Weltrekord von 3:56,46 von den Olympischen Spielen 2016 liegt.

Ariarne  Titmus’ hat Katie Ledecky bei den Weltmeisterschaften 2019 über 400 m Freistil geschlagen und sie war damit die erste Frau, die Ledecky bei einem wichtigen internationalen Wettkampf über diese Distanz seit Jahren besiegen konnte.

Vor den Trials der Australier lag Titmus’ Bestzeit bei 3:58,76, die sie benötigte, um Ledecky in Gwangju zu schlagen. Diese Leistung war die achtschnellste aller Zeiten und gleichzeitig der australische und ozeanische Rekord. Mit ihrer neuen Bestzeit rangiert Titmus’ 3:56,90 nun jedoch als zweitschnellste Leistung aller Zeiten hinter Ledecky und Tokio ist nur noch wenige Wochen entfernt.

Zur Erinnerung: Ariarne Titmus hatte in letzter Zeit mit Schulterproblemen zu kämpfen. Titmus startete bei den australischen Meisterschaften im vergangenen April und gewann die 200 m Freistil in 1:55,43, die 400m Freistil in 4:01,34 und die 800m Freistil in 8:23,13, außerdem wurde sie 7. über 100m Freistil in 54,36. Sie sollte auch bei den Sydney Open im letzten Monat antreten, sagte aber kurzfristig ab.

Zuletzt startete Katie  Ledecky bei der Pro Swim Series in Mission Viejo und schwamm eine Zeit von 3:59,25. Allerdings sind die US Olympic Trials der erste Wettkampf seit 2 Jahren, bei dem Ledecky ausgeruht antreten wird.

 

400m Freestyle Splitzeiten: Vergleich

  • Ledecky’s 3:56.46
    • 57.05/1:00.06/1:00.51/58.84
  • Titmus’ 3:58.76
    • 57.12/1:00.60/1:00.73/1:00.31
  • Titmus’ 3:56.90
    • 57.31/1:00.18/1:0.28/59.13

Damit tauschen die Damen auf Platz 1 und 2 der aktuellen Weltrangliste die Plätz. Isabel Gose steht auf Platz 10 und Sarah Köhler auf Platz 11.

 

1 Katie
Ledecky
USA 3:59.25 04/10 2021 Pro Swim Series – Mission Viejo
Mission Viejo, CA
2 Ariarne
Titmus
AUS 4:01.34 04/17 2021 AUSTRALIAN SWIMMING CHAMPIONSHIPS
Sydney, AUS
3 Li
Bingjie
CHN 4:02.36 05/01 2021 Chinese Olympic Trials #1
Qingdao, CHN
4 Wang
Jianjiahe
CHN 4:03.02 12/31 2020 Chinese Long Course Invitational
Shijiazhuang City, CHN
5 Anna
Egorova
RUS 4:04.10 04/04 2021 RUSSIAN NATIONAL SWIMMING CHAMPIONSHIPS
Kazan, RUS
6 Emma
Nordin
USA 4:04.60 05/13 2021 Pro Swim Series – Indy
Indianapolis, IN
7 Simona
Quadarella
ITA 4:04.66 05/23 2021 LEN EUROPEAN AQUATICS CHAMPIONSHIPS
Budapest, HUN
8 Leah
Smith
USA 4:04.83 05/13 2021 Pro Swim Series – Indy
Indianapolis, IN
9 Tang
Muhan
CHN 4:05.15 05/02 2021 CHINESE OLYMPIC TRIALS #1
Qingdao, CHN
10 Isabel
Gose
GER 4:05.19 04/17 2021 GERMAN OLYMPIC TRIALS – BERLIN
Berlin, GER
11 Sarah
Kohler
GER 4:05.99 04/17 2021 GERMAN OLYMPIC TRIALS – BERLIN
Berlin, GER

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments