Junioren-EM: Selin, Schubert, Tobehn im Halbfinale, 4×200, 4×100 im Finale

by Daniela Kapser 0

July 07th, 2019 Deutsch

Junioren-Europameisterschaften 2019

Am letzten Vorlauftag ist das Programm übersichtlich:

 07/07/2019 – MORNING
  9:30   MEN 50m Freestyle – Preliminary David Erbes, Artem Selin, Georg Schubert
  9:42   WOMEN 50m Butterfly – Preliminary Jasmin Kroll, Maya Tobehn, Emily Roloff
  9:52   MEN 400m Individual Medley – Preliminary Danny Schmidt
  10:17   WOMEN 4 x 200 m Freestyle – Preliminary Rosalie Kleyboldt, Marlene Sandberg, Giulia Goerigk, Isabel Gose
  10:41   MEN 4 x 100 m Medley – Preliminary Marvin Dahler, Phillipp Kress, Björn Kammann, Georg Schubert

 

Vorlauf 50 m Freistil, Männer

Im 7. von 8 Läufen zählte es für David Erbes und Artem Selin: Selin gewinnt den Lauf in 23,07, Erbes wird 6. in 23,58. Damit zieht Selin in die nächste Runde ein. Heute Abend werden Semifinale und Endlauf ausgetragen. Im letzten Lauf wird Georg Schubert 6. in 23,36 Sekunden, auch erer schaffte es ins Halbfinale.

TOP 16 ins Semifinale

1  NED SIMONS Kenzo 22.34 q
2  UKR BUKHOV Vladyslav 22.48 q
3  ITA CECCON Thomas 22.85 q
4  GER

SELIN Artem

23,07 q
5  BLR REMEZ Anton 23.22 q
6  RUS SHCHEGOLEV Aleksandr 23.24 q
6  HUN SZABADOS Bence 23.24 q
8  DEN LINDEBLAD Malthe 23.27 q
9  ITA NICETTO Stefano 23.30 q
10  FRA GODEFROID Louis 23.34 q
11  RUS CHIVILEV Arseniy 23.35 q
12  GER

SCHUBERT Georg

23.36 q
13  POL ORLICZ Filip 23.40 q
14  EST AHTIAINEN Alex 23.41 q
14  ARM BARSEGHYAN Artur 23.41 q
14  NOR LIA Nicholas 23.41 q

Vorlauf, 50 m Schmetterling, Frauen

Im dritten  Lauf erreicht Jasmin Kroll den 9. Platz in 28,89 Sekunden. Maya Tobehn schlägt als Vierte im nächsten Lauf in 27,78 Sekunden an. Im 5. Lauf kann Emily Roloff in 28,26 Sekunden den 9. Platz belegen. Nur Maya Tobehn kommt eine Runde weiter.

TOP 16 in Semifinale

1  FRA PORTECOP Naele 26.67 q
2  BLR SHKURDAI Anastasiya 26.90 q
3  ITA COCCONCELLI Costanza 27.28 q
4  FRA GUIRADO Lou 27.35 q
5  TUR OZKAN Aleyna 27.37 q
6  RUS SATTAROVA Iana 27.45 q
7  RUS KLEPIKOVA Daria 27.46 q
7  SVK POTOCKA Tamara 27.46 q
9  RUS SABITOVA Aleksandra 27.49
10  ITA PIGNATIELLO Rita Maria 27.69 q
11  DEN BARRETT Karoline 27.74 q
12  GER

TOBEHN Maya

27.78 q
13  ITA BIASIBETTI Helena 27.79
14  DEN EBBESEN Elisabeth Sabro 27.81 q
15  GBR YENDELL Sophie 27.88 q
16  RUS ZHURAVLEVA Anastasia 27.89
17  LAT MALUKA Ieva 27.90 q
18  GRE DAMASIOTI Georgia 27.96 q
19  HUN HATHAZI Dora 28.00 q

Vorlauf, 400 m Lagen, Männer

Und nun starten vier Läufe über die anstrengenden 400 m Lagen. Im letzten Lauf wird Danny Schmidt an den Start gehen. Er belegt den 9. Platz in 4:35,96, gesamt Platz 26. Seine persönliche Bestzeit sind 4:26,43.

TOP 8 ins Finale

1  RUS BORODIN Ilya 4:18.30 q
2  GRE PAPASTAMOS Apostolos 4:19.54 q
3  GBR HUTCHISON Charlie 4:21.15 q
4  RUS ZAYTSEV Danil 4:22.37 q
5  HUN TOROK DOMINIK Mark 4:24.24 q
6  FRA MARCHAND Leon 4:24.34 q
7  NED JANSEN Thomas 4:25.06 q
8  RUS ISAEV Sergei 4:25.88
9  POL SUCHANSKI Przemyslaw 4:26.32 q

Vorlauf 4 x 200 m Freistil, Frauen

Die deutsche Staffel mit Rosalie Kleyboldt, Marlene Sandberg, Giulia Goerigk, Isabel Gose startet im zweiten Lauf auf Bahn 8. Schnellste Staffel im ersten Lauf sind die Britinnen in 8:14,46 Minuten.
Startschwimmerin Rosalie Kleyboldt übergibt als Zweite an Marlene Sandberg. Sie kann weiter vorne mithalten. Giulia Goerigk bringt dann als Dritte Junioreneuropameisterin Isabel Gose ins Rennen. Gose hat zuerst einen Rückstand von 0,78 Sekunden auf die Führenden, abe bereits nach 100 m liegt sie nur noch 0,01 Sekunden hinter Spanien. Bei der letzten Wende liegt sie knapp in Führung, mit dem Anschlag von Isabel Gose wird Deutschland Zweiter in diesem Lauf hinter Italien. Mit der viertschnellsten Zeit ziehen die deutschen Damen ins Finale ein.

TOP 8 ins Finale

1 GREAT BRITAIN  GBR  8:14.56
2 ITALY  ITA  8:15.36
3 RUSSIA  RUS  8:15.78
4

GERMANY

 GER  8:16.05
5 SPAIN  ESP  8:16.29
6 FRANCE  FRA  8:18.16
7 HUNGARY  HUN  8:18.86
8 SLOVAKIA  SVK  8:20.37

Vorlauf 4 x 100 m Lagen, Männer

Die deutsche Staffel tritt in der Besetzung Marvin Dahler, Phillipp Kress, Björn Kammann, Georg Schubert an. Sie starten direkt im ersten von zwei Läufen. In ihrem Lauf werden die Deutschen Dritter in 3:44,03 Minuten. Nach zwei von drei Läufen liegen sie auf dem dritten Platz. Mit einem soliden vierten Platz kann die deutsche Staffel ins Finale einziehen.

TOP 8 ins Finale

1 RUSSIA  RUS  3:43.01
2 GREAT BRITAIN  GBR  3:43.60
3 ITALY  ITA  3:43.65
4 GERMANY  GER  3:44.03
5 CZECH REPUBLIC  CZE  3:44.46
6 GREECE  GRE  3:44.76
7 TURKEY  TUR  3:44.79
8 BULGARIA  BUL  3:44.80

 

 

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!