Budapest 2017: Peaty, Ledecky mit Veranstaltungsrekorden

by Daniela Kapser 0

July 23rd, 2017 Deutsch

2017 FINA Weltmeisterschaften Schwimmen

Der erste Titel wird über die 400 m Freistil der Herren vergeben: Nach 250 m führt Sun Yang (China) mit über einer Sekunde vor Mack Horton, dem Olympiasieger 2016 aus Australien. Nach 350 m kann er seinen Vorsprung auf über 2 Sekunden erweitern: Sun Yang gewinnt in 3:41,38, Zweiter wird Mack Horton in 3:43,85. Der Vorlaufschnellste Felix Auböck aus Österreich belegt den fünften Platz in 3:45,21. Sun Yang gewinnt zum dritten Mal in Folge den Weltmeistertitel.

Im ersten Semifinale zählt es nun für Aliena Schmidtke, ein großes internationales Finale zu erreichen: Nach 50 m liegt sie auf dem zweiten Platz, sie beendet ihr Rennen in 57,87 Sekunden, das ist neue persönliche Bestzeit, das erste Mal, das sie unter 58 Sekunden bleibt. Den deutschen Rekord hält Alexandra Wenk in 57,70 Sekunden. Eine tolle Leistung von Aliena und ein guter Start für sie in den Wettkampf. Insgesamt wird sie 10.

Wurde man im Vorfeld dieser Meisterschaften nach einem sicheren Medaillentipp gefragt, so ging kein Weg an Sarah Sjöström vorbei über 100 m Schmetterling: Sie schwimmt auch im Halbfinale wieder die schnellste Zeit in 55,77 Sekunden.

Das Finale über 50 m Schmetterling Männer:
DRESSEL Caeleb Remel USA4 22.76, GOVOROV Andrii UKR4 22.77, SANTOS Nicholas BRA3 22.84, PROUD Benjamin GBR5 22.92, SCHOOLING Joseph SGP5 22.93, MARTINS Henrique BRA3 23.13, PHILLIPS Tim USA6 23.,  KHLOPTSOV Andrii UKR1 23.31 (NEUER JUNIORENWELTREKORD)

Nun wird es laut in der Halle, denn 2 ungarische Schwimmerinnen sind im Finale über 400 m Freistil, die erst 15 Jahre alte Ajna Kesely und Boglarka Kapas. Aber erwartungsgemäß gewinnt Katie Ledecky, sie verbessert wieder den Championship Record auf 3:58,34. Zweite wird die Amerikanerin Leah  Smith in 4:01,54. Dritte wird die Chinesin Li Bingjie in 4:03,25, sie ist auch gerade mal 15 Jahre alt, Jahrgang 2002.

Ergebnis:

LEDECKY Katie USA4 3:58.34 CR

SMITH Leah USA5 4:01.542

LI Bingjie CHN6 4:03.25

TITMUS Ariarne AUS3 4:04.26

KAPAS Boglarka HUN2 4:04.77

KESELY Ajna HUN8 4:05.75

ZHANG Yuhan CHN7 4:06.03

POPOVA Veronika RUS1 4:07.59

Im Semifinale über 100 m Brust schwimmt Adam Peaty (GBR) einmal mehr die schnellste Zeit in 57,75 Sekunden, dies ist ein neuer Veranstaltungsrekord.
Finalisten 100 m Brust Männer:
PEATY Adam GBR4 57.75

CORDES Kevin USA5 58.64

MILLER Cody USA4 59.08

SIDLAUSKAS Andrius LTU8 59.12

YAN Zibei CHN2 59.15

KOSEKI Yasuhiro JPN7 59.18

MURDOCH Ross GBR6 59.23

PRIGODA Kirill RUS3 59.24

 

Im Vorlauf über 200 m Lagen lief alles nach Plan für Katinka Hosszu, sie schwamm mit Abstand die schnellste Zeit. Auch das Semifinale dominiert sie in 2:07,14.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!