Weltjahresbestzeit durch Sjöström bei Mare Nostrum Tour in Monaco

by Daniela Kapser 0

June 11th, 2017 Deutsch, Mare Nostrum

2017 MARE NOSTRUM TOUR – MONACO

In diesem Jahr nehmen keine deutschen Schwimmer an der Mare Nostrum Tour teil, denn in der nächsten Woche finden in Berlin die deutschen Meisterschaften statt, die auch die Qualifikation für die WM in Budapest und die Kurzbahneuropameisterschaften 2017 sein werden.

Vor den Olympischen Spielen und den Weltmeisterschaften 2015 gab es andere Nominierungsvoraussetzungen, da gehörte die Mare Nostrum Serie für viele Topschwimmer zum Wettkampfprogramm.

In Monaco konnte Yasuhiro Koseki (JPN) die 200 m Brust in 2:09,49 gewinnen  bei den Japanischen Meisterschaften schwamm er bereit 2:07,18.

2016-2017 LCM MEN 200 BREAST

IppeiJPN
WATANABE
01/29
2.06.67*WR
2Anton
CHUPKOV
RUS2.06.9607/28
3Yasuhiro
KOSEKI
JPN2.07.1804/16
4Kevin
CORDES
USA2.07.4106/18
5Ross
MURDOCH
GBR2.07.7207/27
6Erik
PERSSON
SWE2.07.8504/11
View Top 26»

Über die 100 m Brust siegte die Russin  Yuliya Efimova, in 1:06.45, ihre Saisonbestleistung ist eine Zeit von 1:05,90, damit steht sie auf Platz 2 der aktuellen Weltrangliste. Der Abstand in Monaco zur Zweitplatzierten, Jennie Johannsson aus Schweden in 1:08.05 war deutlich.

2016-2017 LCM WOMEN 100 BREAST

LillyUSA
KING
07/25
1.04.13*WR
2Yuliya
EFIMOVA
RUS1.04.3607/24
3Katie
MEILI
USA1.05.0307/25
4Ruta
MEILUTYTE
LTU1.05.0607/24
5Hiroko
MAKINO
JPN1.06.0501/14
View Top 26»

Der Australier  James Magnussen war lange Zeit immer wieder verletzt und konnte jetzt in Monaco die 100 m Freistil gewinnen in 49,11, sein erstes Rennen nach den Olympischen Spielen 2016.

Einen weiteren Sieg für die Australier fuhr Mitch Larkin über die 100 m Rücken in 54,08 ein, er konnte bereits unter 54 Sekunden in diesem Jahr schwimmen.

Das Phänomen namens Sarah Sjöström ist immer in Topform und sie schwimmt immer Topzeiten: Die 100 m Schmetterling gewinnt sie in Monaco in 56,20, die schnellste Zeit bisher in dieser Saison.

Michelle Coleman (AUS) war die schnellste Dame gestern Abend über 200 m Freistil in 1:57,38 Minuten.

Katinka Hosszu wurde 3. über 200 m Freistil, gab dann aber mächtig Gas über die 400 m Lagen und siegte in 4:34.12 , immerhin die zweitschnellste Zeit in diesem Jahr für die Olympiasiegerin und Weltrekordhalterin über diese Strecke.

2016-2017 LCM WOMEN 400 IM

KatinkaHUN
HOSSZU
07/30
4.29.33
2yui
OHHASHI
JPN4.31.4204/14
3Mireia
BELMONTE
ESP4.32.1707/30
4Sydney
PICKREM
CAN4.32.8807/30
5Leah
SMITH
USA4.33.8606/29
View Top 26»

Die 200 m Schmetterling gingen an den Ungarn  Laszlo Cseh in 1:57.52, Saisonbestleistung 1:56,30, Cseh war der einzige Mann unter 2 Minuten.

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz