Steiger, Kunert, Mensing mit guten Leistungen bei DMS 2. Bundesliga

by Daniela Kapser 0

February 09th, 2016 Deutsch

Während in Essen in der 1. Bundesliga am Wochenende die Deutschen Mannschaftsmeister ermittelt wurden, kämpften in der 2. Bundesliga in den Regionen Nord, West und Süd die Mannschaften um den Aufstieg in die oberste Klasse.

Auch dabei zeigten eine Reihe von Schwimmern gute Leistungen, die über 800 Punkte wert waren. Jessica Steiger (Vfl Gladbeck) zeigte sich zuletzt beim Euro Meet in Luxemburg auf der langen Bahn schon in hervorragender Verfassung und konnte ihre gute Form auch am Wochenende bestätigen: Über die 100 m Brust erreichte sie mit ihrer Zeit von 1:07,60 Minuten respektable 785 Punkte, dicht gefolgt von Alice Ruhnau (SG Essen) in 1:07,85. Jessica ist zur Zeit eine der vielseitigsten deutschen Schwimmerinnen: Über die 200 m Freistil erreichte sie 817 Punkte für ihr Team in einer Zeit von 1.58,50 Minuten, über die 400 m Freistil 4.10,27 Minuten (822 Punkte) und über die 200 m Brust 2:24,40 (809 Punkte). Ebenfalls schnell waren in der 2. Liga West Max Mral von der SG Dortmund in 1:46,60 Minuten – immerhin 810 Punkte. Die SG Dortmund schwimmt 2017 in der 1. Bundesliga bei den Herren – dazu steuerte Erik Steinhagen 788 Punkte über die 100 m Brust bei, er schlug nach 1:00,20 Minuten an.

In der 2. Bundesliga Süd konnte Alexander Kunert über die 200 m Schmetterling für seinen Klub SV 1924 Gelnhausen mit einer Zeit von 1:57,92 Minuten 780 Punkte sammeln, über die 100 m Freistil blieb er unter 50 Sekunden in 49,51. Unter einer Minute blieb auch Jenny Mensing (SC Wiesbaden) über die 100 m Rücken in 59,39 Sekunden (795 Punkte), über die 200 m Rücken erreichte sie eine Punktzahl von 824 Punkten in 2:07,14 Minuten. Ebenfalls schnell war Chantal Noe vom DSW 1912 Darmstadt über die 200 m Brust in 2:25,13 Minuten (797 Punkte), ihr Teamkollege Julius Flohr erreichte 805 Punkte über die 200 m Lagen in 1:48,98 Minuten.

Aufsteiger in die 1. Bundesliga sind die Schwimmerinnen der SG Bayer (Sieger West, 18126 Punkte) und der Wasserfreunde Spandau (Sieger Nord, 17492). Bei den Herren sind im nächsten Jahr  die Teams aus Halle/Saale (Sieger Nord, 17794 Punkte) und Dortmund (Sieger West, 17271) in der 1. Bundesliga dabei.

 

In This Story

Leave a Reply