Olympia 2016: Historische Schwimmnacht in Rio

by Daniela Kapser 0

August 13th, 2016 Deutsch

Olympische Spiele 2016 Rio

War das eine Nacht in Rio! Es ging mit einer kleinen Überraschung los: Maya DiRado aus den USA konnte Katinka Hosszu über die 200 m Rücken schlagen.

Und dann ging es Schlag auf Schlag: 100 m Schmetterling der Herren. Als Schnellster war der 21-jährige Joseph Schooling aus Singapore in diese Finale gekommen. 2012 hat Michael Phelps diese Strecke gewonnen, Chad Le Clos wurde Zweiter zeitgleich mit Evgeny Korotyshkin (RUS). Zweiter wurde er in Rio wieder und wieder zeitgleich – aber dieses Mal mit zwei Konkurrenten: Phelps und Laszlo Cseh. Das hat es noch nie gegeben – drei Silbermedaillengewinner. Schooling gewinnt in 50,39 Sekunden.  Da hat der Schwimmgott ein Einsehen gehabt im ewigen Kampf Phelps – Cseh – Le Clos und eine gute Lösung gefunden. Kein Filmregisseur hätte sich dieses Ende besser ausdenken können.

Schooling gold + Phelps, le Clos, Cseh - 100 butterfly - silver tie - 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Schooling gold + Phelps, le Clos, Cseh – 100 butterfly – silver tie – 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

 

Wer dann dachte, WOW, was für eine Geschichte, bekam direkt die Fortsetzung: Im Jahr 2000 hat der damals 19 Jahre alte Anthony Ervin in Sydney Gold über die 50 m Freistil geholt. Er ist der jüngste Olympiasieger über die 50 m Freistil bisher. Diesem Rekord fügte er gestern einen neuen hinzu: Der 35-jährige US Amerikaner gewann Gold mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung vor dem Franzosen Florent Manaudou, dem Titelverteidiger. Und dann sagte Ervin: “Ich werde versuchen, mich für Tokyo 2020 zu qualifizieren.” Wir können es kaum erwarten.

Anthony Ervin - 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Anthony Ervin – 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Ervin hat seine in 2000 gewonnene Goldmedaille für 17.000 USD versteigert – und das Geld für Tsunami Opfer gespendet. Nun hat er eine neue Goldmedaille. Gold gab es für ihn auch in der 4 x 100 m Freistilstaffel der Amerikaner, dort ist er im Vorlauf gestartet.

Und dann durfte gestern wieder die Dominanz der Katie Ledecky bestaunt werden – neuer Weltrekord über die 800 m Freistil in 8:04,79 – fast 12 Sekunden vor der Konkurrenz.

Hier die Ergebnisse der vorletzten Finalnacht:

 

Frauen, 200 m Rücken, FINALE

Start List: click here
Top Seed: 2:06.03 – Katinka Hosszu – Hungary
World Record: 2:04.06 (2012) – Missy Franklin -USA
JR World Record: 2:07.43 – Daria Ustinova – Russia
Olympic Record: 2:04.06 (2012) – Missy Franklin – USA
2012 Olympic Champion: 2:04.06 – Missy Franklin – USA

Maya Di Rado (USA) lieferte sich einen tollen Kampf mit Katinka Hosszu. Sah es bis bis 175 m noch nach einem Sieg für Hosszu aus, konnte Di Rado doch Hosszu noch im Finish abfangen – 2:05,99 zu 2:06,06.

Maya Dirado - 200 back - Olympic Gold - 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Maya Dirado – 200 back – Olympic Gold – 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

 

1. Maya Dirado – USA – 2:05.99

2. Katinka Hosszu – Hungary – 2:06.05
3. Hilary Caldwell – Canada – 2:07.54
4. Daria Ustinova – Russia – 2:07.89
5. Belinda Hocking – Australia – 2:08.02
6. Kirsty Coventry – Zimbabwe – 2:08.80
7. Liu Yaxin – China – 2:09.03
8. Eyglo Gustafsdottir – Iceland – 2:09.44

Männer, 100 m Schmetterling, FINALE

Start List: click here
Top Seed: 50.83 – Joseph Schooling – Singapore
World Record: 49.82 (2009) – Michael Phelps – USA
JR World Record: 51.33 – Li Zhuhao – China
Olympic Record: 50.58 (2008) – Michael Phelps – USA
2012 Olympic Champion: 51.21 – Michael Phelps – USA

Hollywood lässt grüßen: Gold für den aufsteigenden Star Joseph Schooling aus Singapore und ein versöhnliches Silber für die langjährigen Konkurrenten Michael Phelps, Chad Le Clos und Laszlo Cseh.

100 butterfly men's podium - Phelps, le Clos, Cseh, Schooling 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

100 butterfly men’s podium – Phelps, le Clos, Cseh, Schooling 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

 

1. Joseph Schooling – Singapore – 50.39

2. Michael Phelps – USA – 51.14 TIE
2. Chad Le Clos – South Africa – 51.14 TIE
2. Laszlo Cseh – Hungary – 51.14 TIE
5. Li Zhuhao – China – 51.26
6. Mehdy Metella – France – 51.58
7. Tom Shields – USA – 51.73
8. Aleksandr Sadovnikov – 51.84

Frauen, 800 m Freistil, FINALE

Start List: click here
Top Seed: 8:12.86 – Katie Ledecky – USA
World Record: 8:06.68 (2016) – Katie Ledecky – USA
JR World Record: 8:11.01 – Katie Ledecky – USA
Olympic Record: 8:12.86 (2016) – Katie Ledecky – USA
2012 Olympic Champion: 8:14.64 – Katie Ledecky – USA

Katie Ledecky weiterhin in Bestform: Nach den 200 m und 400 m Freistil gewinnt sie auch die 800 m – in neuem Weltrekord von 8:04.79 vor Jazz Carlin (GBR) und  Boglarka Kapas (Ungarn).

Ledecky ist damit die dritte Schwimmerin hinter Missy Franklin und Kristin Otto, die vier oder mehr Goldmedaillen bei einer Ausgabe von Olympischen Spielen gewinnt.

Sarah Köhler wird Achte in 8:27,75  Minuten.

Katie Ledecky - Olympic Gold - 800 free - 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Katie Ledecky – Olympic Gold – 800 free – 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

 

1. Katie Ledecky – USA – 8:04.79

2. Jazz Carlin – GBR – 8:16.17
3. Boglarka Kapas – Hungary – 8:16.37
4. Mireia Belmonte – Spain – 8:18.55
5. Jessica Ashwood – Australia – 8:20.32
6. Leah Smith – USA – 8:20.95
7. Lotte Friis – Denmark – 8:24.50
8. Sarah Kohler – Germany – 8:27.75

MEN’S 50m FREESTYLE FINAL

Start List: click here
Top Seed: 21.32– Florent Manaudou – France
World Record: 20.91 (2009) – Cesar Cielo (Brazil)
JR World Record: 22.00 – Yu Hexin – China
Olympic Record: 21.30 (2008) – Cesar Cielo – Brazil
2012 Olympic Champion: 21.34 – Florent Manaudou – France

Anthony Ervin hat Michael Phelps mit seinem Sieg über die 50 m Freistil als ältester Schwimmer mit einer Goldmedaille in einem Einzelrennen überholt.

Anthony Ervin - 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

Anthony Ervin – 2016 Rio Olympics/photo credit Simone Castrovillari

 

 

1. Anthony Ervin – USA – 21.40

2. Florent Manaudou – France – 21.41
3. Nathan Adrian – USA – 21.49
4. Ben Proud – GBR – 21.68
5. Andrii Govorov – Ukraine – 21.74
6. Bruno Fratus – Brazil – 21.79
6. Brad Tandy – South Africa – 21.79
8. Simonas Bilis – Lithuania – 22.08

 

WOMEN’S 50m FREESTYLE SEMIFINAL

Start List: click here
Top Seed: 24.23 – Pernille Blume – Denmark
World Record: 23.73 (2009) – Britta Steffen – Germany
JR World Record: 24.74 – Rikako Ikee – Japan
Olympic Record: 24.05 (2012) – Ranomi Kromowidjojo – Netherlands
2012 Olympic Champion: 24.05 – Ranomi Kromowidjojo – Netherlands

Dorothea Brandt wird 14. insgesamt in 24,71.

Hier die acht Damen für das Finale am letzten Abend in Rio:

 

1. Pernille Blume – Denmark – 24.28

2. Cate Campbell – AUS – 24.32
3. Ranomi Kromowidjojo – Netherlands – 24.39
4. Francesca Halsall – GBR – 24.41
5. Bronte Campbell – AUS – 24.43
6. Simone Manuel – USA – 24.44
7. Etiene Medeiros – Brazil – 24.45
8. Aliaksandra Herasimenia – Belarus – 24.53

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!