Eindhoven Finalläufe: Bruhn und Wierling kratzen an Olympianorm

by Daniela Kapser 0

April 10th, 2021 Deutsch

EINDHOVEN QUALIFICATION MEET (NED)

Henning Mühlleitner hat im Vorlauf souverän die Olympianorm unterboten. Einige Minuten später gelang dies auch Florian Wellbrock und Lukas Märtens in Magdebug. Wellbrock schwamm im Vorlauf 3:44,35, Märtens 3:45,71, diese Zeit verbesserte er im Endlauf auf 3:45,29 Minuten. Die Frage ist, ob Florian Wellbrock über 400 m Freistil in Tokio starten würde, da er schon über 800 m und 1500 m Freistil sicher nominiert ist sowie über die 10 km im Freiwasser.

Im Endlauf in Eindhoven lag Mühlleitner bei den Splitzeiten ca. 2 Sekunden hinter den Zeiten vom Vormittag. Er beendet sein Rennen in einer Zeit von 3:47,44 Minuten. Silas Beth wird Dritter in 3.54,90 Minuten. Poul Zellmann trat im Finale nicht an.

Über 50 m Rücken stellte die Holländerin Kira Toussaint einen neuen Europarekord in 27,10 Sekunden auf. Laura Riedemann kam in 28,07 Sekunden auf den dritten Platz, Nadine Laemmler wurde Siebte in 29,17 Sekunden. Im B Finale erreicht Sonnele Öztürk 29,45 Sekunden, gesamt wurde sie Neunte.

Kathrin Demler schlug im Finale über 200 m Schmetterling in einer Zeit von 2:10,25 Minuten als Erste an und knackte somit die Norm für die Europameisterschaften.

Jessica Steiger schwamm als Zweitschnellste in 1:07,93 Minuten ins Finale über 100 m Brust, Marlene Hüther kam als Vierte in 1:08,97 ins Ziel. Im Finale wurde Jessica Steiger Zweite in 1:08,16 Minuten und hat wieder einmal die EM Norm geknackt. Aber Jessica Steiger hat noch einige Möglichkeiten, sich für Tokio zu qualifiziren, über 200 m Brust oder für die 4×100 m Freistil- und Lagenstaffel. Marlene Hüther erreichte im Finale als Vierte das Ziel, in 1:09,24 Minuten.

Bei den Männern erreichte Fabian Schwingenschlögl wieder eine Spitzenzeit im Vorlauf von 59,22 Sekunden, im Finale waren es ein paar Hundertstel mehr, die Uhr blieb bei 59,30 stehen. Es ist absolut bewundernswert wie konstant der 29-Jährige immer unter einer Minute und um die 59 Sekunden schwimmt. Er ist bereits für Olympia vornominiert und steht auf Platz 6 der Weltrangliste.  Es siegte der Holländer Arno Kamminga in 58,64, damit verbesserte er seine Saisonbestleistung. Melvin Imoudu belgte den dritten Plaz in 1:00,29 Minuten, im Vorlauf war er in neuer persönlicher Bestzeit von 1:00,16 noch schneller und blieb unter der Norm für die EM . Für Olympia muss er die 1 Minutenmarke knacken und 59,80 Sekunden schwimmen.

Annika Bruhn blieb nur knapp über ihrer Bestzeit und der Olympianorm mit einer Zeit von 54,15 Sekunden – 0,05 Sekunden. Lisa Höpink hatte im Vorlauf eine PB von 54,99 Sekunden aufgestellt, im Finale schwamm sie 55,05 Sekunden. Marie Pietruschka schwamm 55,18 Saekunden, Hannah Küchler 55,42 Sekunden. In der Addition wären sie schneller als die für die Staffel vorgesehene olympische Normzeit.

Bei den Männern blieb Damian Wierling im Finale über 100 m Freistil in 48,83 Sekunden noch über seiner Bestzeit von 48,35 Sekunden. Für die Olympiaqualifikation muss er die 48,50 Sekunden knacken. Bereits 2016 konnte Damian Wierling olympische Luft schnuppern, mittlerweile ist er im besten Schwimmeralter mit seinen jungen 25 Jahren und er ist eine wichtige Unterstützung für die deutschen Herrenstaffeln. In Rio erreichte er über 100m Freistil er das Halbfinale und mit der 4 x 100 m Lagen-Staffel schwamm er im Finale.

Nachfolgend die Nominierungszeiten für die Olympischen Spiele:

Women Men
Already qualified for Tokyo German Record German Olympic norm Strecke German Olympic norm German Record Already qualified for Tokyo
  00:23,73 00:24,75 50 freestyle 00:21,95 00:21,81
00:52,07 00:54,10 100 freestyle 00:48,50 00:48,24
01:55,68 01:57,20 200 freestyle 01:46,70 01:42,00
04:03,96 04:07,50 400 freestyle 03:46,40 03:40,07
Sarah Köhler 08:16,43 08:30,00 800 freestyle 07:50,00 07:43,03 Florian Wellbrock
Sarah Köhler 15:48,83 16:16,00 1500 freestyle 14:59,00 14:36,15 Florian Wellbrock
01:07,01 01:07,00 100 breaststroke 00:59,80 00:59,15
02:25,00 02:24,90 200 breaststroke 02:09,90 02:07,47 Marco Koch
Laura Riedemann 00:59,77 01:00,00 100 backstroke 00:53,70 00:52,27
02:07,63 02:09,50 200 backstroke 01:57,00 01:55,87
00:57.70 00:57,90 100 butterfly 00:51,80 00:51,19 Marius Kusch
Franziska Hentke 02:05,26 02:08,20 200 butterfly 01:56,30 01:55,76
02:11,33 02:11,90 200 IM 01:59,40 01:55,76 Philip Heintz
04:36,10 04:38,40 400 IM 04:15,00 04:12,08 Jacob Heidtmannn

 

German Qualification Standards for the 2021 European Championships (LC), Budapest
Women Men
German Record European Championships Strecke European Championships German Record
  00:23,73 00:25,30 50 freestyle 00:22,35 00:21,81
00:52,07 00:54,70 100 freestyle 00:49,10 00:48,24
01:55,68 01:59,30 200 freestyle 01:48,30 01:42,00
04:03,96 04:13,00 400 freestyle 03:50,00 03:40,07
08:16,43 08:37,50 800 freestyle 07:54,00 07:43,03
15:48,83 16:37,00 1500 freestyle 15:08,50 14:36,15
01:07,01 01:08,20 100 breaststroke 01:00,15 00:59,15
02:25,00 02:27,80 200 breaststroke 02:11,50 02:07,47
00:59,77 01:01,40 100 backstroke 00:54,65 00:52,27
02:07,63 02:13,00 200 backstroke 01:59,50 01:55,87
00:57.70 00:58,95 100 butterfly 00:52,70 00:51,19
02:05,26 02:11,00 200 butterfly 01:57,85 01:55,76
02:11,33 02:15,00 200 IM 02:00,70 01:55,76
04:36,10 04:44,60 400 IM 04:19,80 04:12,08

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments