Auböck, Zaiser führen österreichisches Team für Weltmeisterschaften an

by Daniela Kapser 0

June 07th, 2017 Deutsch

Österreich schickt 5 Schwimmer zu den Weltmeisterschaften im Juli in Budapest: Felix Auboeck, Lisa Zaiser, Caroline Pilhatsch, Christopher Rothbauer und Patrick Staber.

Felix Auböck studiert seit 2016 in den USA an der University of Michigan und hat sich direkt in seiner ersten Saison den Titel “Big Ten Freshmen of the year” verdient und außerderm gewann er Silber im NCAA Finale über 500 yd. Freistil und Bronze über 1650 yd. Freistil. Bisher war aber auf der 50 m Bahn noch nicht allzuviel von ihm zu sehen: Über 1500 m Freistil belegt er im Moment Rang 43 der Weltjahresbestenliste, seine persönliche Bestzeit stellte er 2016 auf in 15:01,18. Seine beste Platzierung bei den letzten Weltmeisterschaften 2015 war der 20. Platz über 400 m Freistil. Über 200 m Freistil belegt er Platz 24 im aktuellen FINA World Ranking in 1:47,45.Über diese Strecke hätte er es bei den Olympischen Spielen in Rio fast in das Semifinale geschafft, in der Endabrechnung gab es Platz 18.

Auböck hält die österreichischen Rekorde über 200 m, 400 m, 800 m und 1500 m Freistil, Lisa Zaiser ist die nationale Rekordhalterin über 200 m Freistil und Lagen.

Lisa Zaiser gewann Bronze bei den Europameisterschaften 2014 in Berlin über die 200 m Lagen. Im World Ranking 2017 liegt sie über 200 m Lagen in 2:13,14 (PB 2:12,09) auf Platz 34 und über 200 m Freistil auf Platz 68 in 1:59,67 (PB 1:58,53). Lisa starte auch bei der Mare Nostrum Tour in Monaco am kommenden Wochenende.

 

Das Team Österreich für die Weltmeisterschaften in Budapest (in Klammern die Strecken, über die sie sich qualifiziert haben, es werden jedoch mehr Wettkampfstrecken geschwommen)

  • Felix Auboeck (200m free)
  • Lisa Zaiser (200m free, 200m IM)
  • Caroline Pilhatsch (50m back)
  • Christopher Rothbauer (200m breast)
  • Patrick Staber (400m IM)

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz