Sette Colli 2019: Marco Koch siegt über 200m Brust

by Daniela Kapser 0

June 23rd, 2019 Deutsch

SETTE COLLI 2019

Bisher hat es keine Medaille für die deutschen Teilnehmer gegeben, aber dies könnte sich heute, am letzten Wettkampftag, ändern. Marco Koch geht als Vorlaufschnellster in das 200 m Brust Finale. Und vielleicht geben die Frauen über 200 m Freistil noch etwas Gas und können mit den Favoritinnen Pellegrini und Heemkerk mithalten.

Über 200 m Rücken belegte Nadine Laemmler in der Endabrechnung den vierten Platz in 2:13,57, ihre Saisonbestleistung sind 2.12,04, ihre persönliche Bestleistung 2:10,39 Minuten. Laemmler wird bei der Universisade in Neapel an den Start gehen. Es siegte Margherita Panziera aus Italien in 2:06,87 und damit neuem Veranstaltungsrekord vor Katinka Hosszu (HUN, 2:08,83). Panziera führt zur Zeit auch die Weltrangliste an.

Im B Finale über 50 m Schmetterling schlug Damian Wierling als Fünfter in 23,97 Sekunden an (PB 23,21). Wierling ist in der Saison 2019 der zweitschnellste deutsche Schwimmer über 100 m Freistil und somit für die Weltmeisterschaften für die Staffel nominiert. Es siegte heute Abend Michael Andrew aus den USA in 23,09 Sekunden.

Max Pilger ist in diesem Jahr erstmalig unter 2:10 über 200 m Brust geschwommen und hat sich für die WM qualifiziert, neben Marco Koch. Im B-Finale kam Pilger in 2:14,66 Minuten auf den 2. Platz. Marco Koch siegt mit neuem Veranstaltungsrekord und neuer Saisonbestleistung von 2:07,96 Minuten. Mit dieser Zeit schiebt er sich auf Platz 6 der aktuellen FINA Weltrangliste. Zum letzten Mal konnte Koch im Mai 2016 unter 2:08 Minuten schwimmen.

Die schnellsten sechs Zeiten von Marco Koch bisher:

2:07.47 21 Aug 2014 Berlin
2:07.69 30 Jan 2016 Luxembourg (LUX)
2:07.74 6 Feb 2016 Amiens (FRA)
2:07.76 7 Aug 2015 Kazan (RUS)
2:07.88 8 Mai 2016 Berlin
2:08.00 10 Aug 2016 Rio (BRA)

(Quelle: swimrankings.net)

Bei den Damen platzieren sich Jessica Steiger und Anna Kroniger im A-Finale auf Platz 5 und 6: Steiger in 2:27,13 und Kroniger neuer persönlicher Bestzeit von 2:27,44 (vorher: 2:27,96) auf Platz 6. Steiger ist für die WM für die 4 x 100 m Freistilstaffel nominiert. Kroniger war mit Abstand die jüngste Teilnehmerin im A-Finale. Außerdem verbessert sie den deutschen Jahrgangsrekord von Vanessa Grimberg!

Für Poul Zellmann reichte es in 1:49,36 Minuten zum achten Platz (PB 1:46,89) im A-Finale. Es siegt Matteo Ciampi in 1:47,62 Minuten.

Im B-Finale der Frauen über 200 m Freistil siegte Annika Bruhn in 1:58,71 Minuten (PB 1:58,48). Im A-Finale kam Julia Mrozinski in 1:59,32 auf den 5. Platz und Reva Foos in 2:00,11 Minuten auf den 8. Platz. Es siegte Federica Pellegrini in 1:55,42 Minuten.

Marlene Hüther schlug im A-Finale über 200 m Lagen in 2:20,95 als 8. an. Lucie Kühn belegte im B-Finale den 8. Platz in 2:23,07 (PB 2.20,76). Es siegte Katinka Hosszu in neuem Veranstaltungrekord von 2:08,28.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!