Schwimm-WM: Philip Heintz verletzt, 4x100m Lagenstaffel im Finale

by Daniela Kapser 0

July 28th, 2019 Deutsch

FINA World Championships, Gwangju, Südkorea

Philip Heintz war im heutigen, sehr kurzen, Vorlaufabschnitt der einzige deutsche Einzelstarter. Zwei deutsche 4×100 m Lagenstaffeln waren noch am Start.

UPDATE: Philip Heintz verzichtet auf den Finalstart, da er sich an der Hüfte verletzt hat. 

Facebook German Swimming Federation

Mit der zweitschnellsten Zeit seiner Karriere schaffte es Philip Heintz ins Finale über 400 m Lagen. In 4.15,24 bei einer persönlichen Bestzeit von 4:14,27 schwamm er sich in die Runde der letzten Acht. Eine Überraschung war es, dass der Titelverteidiger Chase Kalisz aus den USA nach den Vorläufen nur den 10. Platz belegte und somit raus ist aus dem Finale.

Heintz hat über 200 m Lagen den 4. Platz bei dieser WM belegt. Den deutschen Rekord über 400 m Lagen hält seit 2015 Jacob Heidtmann in 4:12,08. Heidtmann ist bei dieser WM über 200 m Freistil und in der 4x200m Freistilstaffel an den Start gegangen.

Somit sind heute Abend in den Finalläufen neben Heintz auch noch Anna Elendt über 50 m Brust, Florian Wellbrock über 1500 m Freistil und die 4x100m Lagenstaffel der Herren zu sehen.

Top 8 ins Finale, 400 m Lagen Herren:

  1. Daiya Seto (JPN) – 4:12.27
  2. Arjan Nipping (NED) – 4:13.46
  3. Jay Litherland (USA) – 4:13.78
  4. Max Litchfield (GBR) – 4:14.35
  5. Lewis Clareburt (NZL) – 4:14.56
  6. Maksym Shemberev (AZE) – 4:14.62
  7. Jonallu Pons (ESP) – 4:15.14
  8. Phillip Heintz (GER) – 4:15.24

Die 4×100 m Lagenstaffel der Männer schaffte ebenso wie die Frauenstaffel die Olympiaqualifikation für 2020. Die Männerstaffel darf heute Abend im Finale noch starten, die Frauenstaffel verpasste den Finalplatz als 9.

Die Männer schwammen heute Morgen mit Christian Diener (Rücken, 54,56), Fabian Schwingenschlögl (Brust, 59,67), Marius Kusch (Schmetterling, 51,48) und Damian Wierling (Kraul, 48,31). Vermutlich wird sich an dieser Aufstellung im Finale auch nichts ändern. Platz 8 in 3:34,02 sicherte die Endlaufteilnahme. Und natürlich die Olympiaqualifikation.

Top 8 ins Finale, 4x100m Lagen Männer

  1. Russia – 3:30.72
  2. USA – 3:31.93
  3. Japan – 3:32.34
  4. Great Britain – 3:32.35
  5. Australia – 3:32.50
  6. Brazil – 3:32.58
  7. China – 3:33.42
  8. Germany – 3:34.02

Auch die Frauen haben den olympischen Staffelplatz für Deutschland mit ihrem 9. Rang nach den Vorläufen gesichert. In der Aufstellung Laura Riedemann (Rücken, 1:00,20), Anna Elendt (Brust, 1:08,47), Angelina Köhler (Schmetterling, 57,95) und Jessica Steiger (Kraul, 54,02) erreichten sie eine Gesamtzeit von 4:00,91 Minuten.

Top 8  ins Finale, 4x100m Lagen, Frauen

  1. USA – 3:55.39
  2. Australia – 3:58.19
  3. Italy – 3:58.35
  4. Canada – 3:58.63
  5. China – 3:59.26
  6. Sweden – 3:59.40
  7. Great Britain – 3:59.74
  8. Japan – 3:59.87

 

Sonntag, 28. Juli
Vorläufe ab 3.00 Uhr morgens Name Persönliche Bestzeit Weltrangliste 2019 Ergebnis Vorlauf WM Deutscher Rekord
Vorlauf 400m Lagen M Philip Heintz 4:14,27 10. in 4.14,27 8. in 4:15,24 4:12,08 Jacob Heidtmann
Vorlauf 400m Lagen W
Vorlauf 4x100m Lagen M 03:28,58
Vorlauf 4x100m Lagen W 04:03,50
Semifinal-, Finalläufe Ergebnis WM Endlauf
ab 13.00 Uhr
Finale 50m Rücken M
Finale 50m Brust W Anna Elendt
Finale 1500m Freistil M Florian Wellbrock
Finale 50m Freistil W
Finale 400m Lagen M Philip Heintz
Finale 400m Lagen W
Finale 4x100m Lagen M Deutsche Staffel
Finale 4x100m Lagen W

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply