Viele deutsche Finalteilnahmen beim Euro Meet, Luxemburg

by Daniela Kapser 0

January 28th, 2017 Deutsch

2017 EURO MEET

Der Weltrekordhalter über die 50m Brust, Adam Peaty (GBR) sorgte für den ersten Veranstaltungsrekord am frühen Morgen in Luxemburg in 27,02 Sekunden – seinen Weltrekord von 26,42 stellte er bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kasan auf. Philip Heintz ist der Zweitschnellste in 28,72. Dann schaffte es noch Hubert Szablowski vom Hessischen Schwimmverband ins A-Finale in 29,28 – die A und B Finalläufe werden jeweils mit 10 Schwimmern ausgetragen.

Der Grieche Apostolos Christou stellte ebenfalls einen Meet Record auf, über die 100 m Rücken, in 54,19. Im A-Finale ist kein deutscher Schwimmer dabei.

Sarah Sjöström war nicht nur die schnellste Schwimmerin gestern Abend über die 50 m Rücken, auch über die 100 m Rücken ist sie am Samstagmorgen die Schnellste in 1:01,64, vor  Laura Riedemann (1:02,21) and Jenny Mensing (1:02,36). Ebenfalls im A-Finale ist Selina Hocke.

Charlotte Bonnet (Frankreich) darf auf der schnellsten Bahn im Finale über die 200 m Freistil starten, ihre Vorlaufzeit: 2:00,42. Reva Foos zieht mit der drittschnellsten Zeit in das Finale in 2:00,87. Außerdem aus Deutschland dabei: Celine Rieder, Marlene Hüther und Sarah Köhler.

Alice Ruhnau von der SG Essen vertritt die deutschen Farben im Finale über die 50 m Brust, im Vorlauf schwamm sie 32,27 Sekunden, die Britin Sarah Vasey war die schnellste Dame in 30,93 vor Martina Carraro (ITA) in 31,44 und Jenna Laukkanen (FIN) in 31,46.

Duncan Scott (1:50,43), Poul Zellmann (1:50,96) und Nick Grainger in ‘s  in 1:51,00 sind die schnellsten Männer über die 200 m Freistil – außerdem im A Finale: Damian Wierling und Philip Heintz.

Katinka Hosszu setzte die Bestzeit über 200 m Lagen in 2:11,59, gar nicht so weit weg von ihrem Veranstaltungsrekord aus dem letzten Jahr (2:10,70). Im A Finale schwimmen Tina Rüger, Marlene Hüther und Lisa Höpink mit.

Schnellster bei den Männern über die 200 m Lagen ist Jeremy Desplanches in 2:04,10. Er tritt u.a. an gegen die deutschen Schwimmer Philip Heintz, Paul Reither (Jahrgang 2000) und Nico Perner.

Jessica Steiger vom VFL Gladbeck 1921 schwimmt die zweitschnellste Vorlaufzeit über 200 m Brust in 2:31,27. Außerdem noch im A-Finale dabei ist die Essenerin Michelle Lambert, 2:35,01. Die schnellste Vorlaufzeit schwimmt die Britin Molly Renshaw in 2:28,85.

Weltmeister Marco Koch schwimmt die schnellste Zeit bei den Männern über 200 m Brust in 2:15,61, vor Max Pilger in 2:18,92 und Nico Perner (2:19,74). Außerdem im A-Finale: Hubert Szablowski in 2:20,69.

Schnellste Schwimmerin über die 50 m Freistil ist Sarah Sjöström mit einem neuen Veranstaltungsrekord von 24,44 Sekunden. Nina Kost schwimmt die drittschnellste Zeit, sie ist die einzige deutsche Schwimmerin im A-Finale.

 

Die schnellste Zeit bei den Männern über die 50 m Freistil schwamm Ben Proud in 22,40 vor Marco Orsi in 22,41 und Damian Wierling in 22,55.

Dies sind die Finalläufe heute Abend: (Quelle: euromeet.lu)

111. Women 50m Breaststroke Final Open Startlist ………
112. Men 50m Breaststroke Final Open Startlist ………
109. Women 50m Butterfly Final Open Startlist ………
110. Men 50m Butterfly Final Open Startlist ………
113. Women 200m Freestyle Final Open Startlist ………
114. Men 200m Freestyle Final Open Startlist ………
115. Women 100m Backstroke Final Open Startlist ………
116. Men 100m Backstroke Final Open Startlist ………
117. Women 200m Medley Final Open Startlist ………
118. Men 200m Medley Final Open Startlist ………
119. Women 200m Breaststroke Final Open Startlist ………
120. Men 200m Breaststroke Final Open Startlist ………
103. Women 200m Butterfly Final Open Startlist ………
104. Men 200m Butterfly Final Open Startlist ………
121. Women 50m Freestyle Final Open Startlist ………
122. Men 50m Freestyle Final Open Startlist ………
107. Women 50m Backstroke Final Open Startlist ………
108. Men 50m Backstroke Final Open Startlist ………

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!