German Open Essen: Armbruster schwimmt deutschen Jahrgangsrekord

by Daniela Kapser 0

May 12th, 2019 Deutsch

German Open, Essen

Am letzten Tag der German Open hat Luca Nik Armbruster (Jg. 2001, SG Dortmund) einen neuen deutschen Jahrgangsrekord bei den 18-Jährigen aufgestellt. In 24,02 Sekunden verbesserte er den Rekord von Jonas Bergmann über 50 m Schmetterling um 0,02 Sekunden. Bergmann hatte den Rekord am 26.04.2013 in Berlin aufgestellt. Luka Nic Armbruster konnte sich bereits für die 100 m Schmetterling für die Junioren Europameisterschaften in Kasan empfehlen. Das endgültige Team wird vermutlich in der nächsten Woche bekanngegeben, der Nominierungszeitraum endet HEUTE.

Unter der Nominierungszeit für die Junioren Europameisterschaften konnte Kellie Messel (2004, SG Mittelfranken) im Endlauf in 2:31,08 Minuten bleiben (Normzeit: 2:32,00). Da nur die zwei schnellsten Youngsters für die JEM ein Ticket lösen können, wird es für die junge Schwimmerin wohl nicht reichen, denn im Qualizeitraum waren Malin Grosse und Magdalena Heimrath schneller. Messel hat an diesem Wochenende ihre Bestzeit über 200 m Brust von 2:34,24 Minuten auf 2:31,08 verbessern können.

Die 200 m Brust gewann heute Jessica Steiger in 2:27,44 Minuten, sie ist die deutsche Rekordhalterin in 2:25,00 Minuten. Steiger ist für die 4 x 100 m Freistilstaffel für die Weltmeisterschaften in Gwangju qualifiziert. Neben Steiger war aus dem deutschen Team für Gwangju heute nur noch Marco Koch am Start, er gewann die 200 m Brust in einer Zeit von 2:11,05 Minuten.

Luca Nik Armbruster siegte auch über 50 m Freistil in 23,60 Sekunden. Bei den Frauen gewann Laura Riedemann (1998, SV Halle/Saale) diesen Wettbewerb in 26,58 Sekunden. Hannah Küchler vom Potsdamer SV, Jahrgang 2002, schlug nach 26,58 Sekunden an und holte sich Silber vor  Amelie Zachenhuber (2004, SC Prinz Eugen München)  in 26,59 Sekunden. Bei den nächsten Junioreneuropameisterschaften sind bei den Frauen dann die Jahrgänge 2003 bis 2006 startberechtigt und wenn sich junge Talente wie Amelie Zachenhuber und Kellie Messel so weiterentwickeln, werden sie sicher dabei sein.

Die weiteren Sieger:

  • 100 m Rücken, Frauen: Jenny Lahl (1989, Berliner SC) in 1:02,81 Minuten
  • 100 m Rücken, Männer: Marvin Dahler (2001, VfL Sindelfingen) in 56,87 Sekunden (Vorlauf 56,68, JEM Norm: 56,20)
  • 50 m Schmetterling, Frauen: Lisa Höpink (1998, SG Essen) in 26,98 Sekunden
  • 400 m Freistil, Frauen: Leonie Kullmann (1999, SG Neukölln Berlin) in 4:13,43 Minuten
  • 400 m Freistil, Männer: Nikita Rodenko (2001, SG Mittelfranken) in 4:01,28 Minuten

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!