Diener, Koch, Foos, Zellmann, Wierling starten bei German Open, Essen

by Daniela Kapser 0

May 05th, 2019 Deutsch

German Open, Essen

Am 12.05.2019 schließen sich endgültig die Qualifiktionszeiträume für die Weltmeisterschaften in Gwangju und ebenso für die Junioren-Europameisterschaften in Kasan.

Das Team für Gwangju wurde schon offiziell nominiert, es besteht jedoch noch die Möglichkeit für die Schwimmer, sich offene Startplätze in Einzelwettbewerben zu sichern, die Staffelbesetzungen hingegen sind schon fest vergeben. Ein Blick in das Meldeergebnis verrät jedoch, dass es nur wenig Versuche geben wird: Christian Diener verpasste die Normzeit über 200 m Rücken in 1:57,08 Minuten bisher nur sehr knapp um 0,08 Sekunden. Er ist jedoch für die Lagenstaffel über die 100 m Rücken nominiert. In der Vergangenheit bekamen Staffelschwimmer häufig die Möglichkeit, auch in einem Einzelwettbewerb zu starten und mit seiner bisherigen Leistung ist er immerhin unter den TOP 10 weltweit in 2019.

Bei den German Open gehen von den bisher für die Weltmeisterschaften nominierten Schwimmer Marco Koch, Reva Foos, Poul Zellmann, Damian Wierling, Marie Pietruschka und Jessica Steiger an den Start. Weiterhin sind in den Meldelisten eine Reihe von Youngsters am Start, die sich bereits für die Junioren-EM empfehlen konnten, der Nominierungszeitraum endet offiziell jedoch erst am Sonntag, d.h. es ist bisher noch kein Team benannt worden. In Essen dabei sind Luca Nik Armbruster, Lena Riedemann, Malin Grosse und Rosalie Kleyboldt.

Einige Schwimmer verzichten jedoch auf einen Start in ihren Hauptdisziplinen wie z.B. Damian Wierling, er ist im Meldeergebnis nicht über die 50 m und 100 m Freistil zu finden, Reva Foos startet nicht über die 200 m Freistil. Marco Koch ist über die 200 m Brust gemeldet ebenso wie Jessica Steiger, die es ins WM Team mit ihrer Leistung über 100 m Freistil als Staffelschwimmerin geschafft hat. Poul Zellmann wird über die 200 m Freistil starten, er ist über diese Strecke mit seiner Zeit von 1:46,89 Minuten der schnellste Deutsche in diesem Jahr, ist für die 4 x 200 m Freistilstaffel qualifiziert. Die WM Normzeit für einen Einzelstart hat er nur knapp um 0,19 Sekunden verpasst.

Für die Junioren-Europameisterschaften können sich Frauen der Jahrgänge 2002 bis 2005 qualifizieren und Männer der Jahrgänge 2001 bis 2004. Aus diesen Jahrgängen sind viele schnelle Nachwuchsschwimmer am Start, die bisher die Qualizeiten für die JEM noch nicht knacken konnten wir z.B. Silas Beth (Jahrgang 2003), Nikita Rodenko (2001), Louis Dramm (2002), Alexander Eich (2002), Chiara Klein (2004), Amelie Zachenhuber (2004) oder Kim Herkle (2003).

In dem schnellen Becken in Essen können durchaus gute Leistungen erwartet werden.

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!