FINA World Cup: Isabel Gose siegt über 400 m Freistil. Matt Sates wieder WJR.

by Daniela Kapser 0

October 07th, 2021 Deutsch

FINA WORLD CUP STOP #2 – BUDAPEST

  • 7. bis 9.10.
  • Duna Arena, Budapest, Hungary
  • SCM (25m)
  • Ergebnisse

Mit der viertschnellsten Zeit ihrer Karriere über 400 m Freistil holte sich Isabel Gose ihren zweiten World Cup Sieg in 4:00,57 Minuten. Isabel ist die deutsche Rekordhalterin über diese Strecke auf der 25 m Bahn (2019, 4:58,91). Zweite wurde die Amerikanerin Cavan Gormsen vor Leah Neale aus Australien. Isabel Gose startete am Vormittag noch über die 50 m Freistil, wurde 30. in 26,45 (PB 24,95). Der Fokus liegt für die 19-Jährige in Budapest auf den 400 m und 800 m Freistil. Die 800 m ist sie in Berlin vor einer Woche nicht geschwommen. Ein weiteres heißes Eisen im Feuer hat sie über die 200 m Freistil, in Berlin holte sie Bronze. Die 800 m Freistil werden am Samstagnachmittag ausgetragen, die Vorläufe über 200 m Freistil morgen früh. Außerdem ist sie über die 100 m Freistil und 50 m Schmetterling gemeldet.

Florian Wellbrock erreichte über 400 m Freistil den 6. Platz in 3:45,94. Wellbrock plant weitere Starts über 200 m und 1500 m Freistil. Ein weiteren Kracher haute der junge Südafrikaner Matt Sates raus: Über 400 m Freistil stellte er einen neuen Weltjuniorenrekord in 3:37,92 Minuten auf. In Berlin stellte er neue Weltbestzeiten bei den Junioren über 200 m Freistil und 200 m Lagen auf. Der 18-Jährige nahm an den Olympischen Spielen in Tokio teil. Über 200 m Lagen kam er ins Semifinale und wurde insgesamt hinter Philip Heintz 14. Über 100 m Schmetterling wurde er insgesamt 32. Sates wird demnächst in den USA studieren, an der University  of Georgia. Der junge Schwimmer ist bereits bei Speedo unter Vertrag. Er ist ein absolutes Allround-Talent und nach scheint ein würdiger Nachfolger von Chad Le Clos zu werden, der zwar immer noch im World Cup ganz vorne mitschwimmt, aber nächstes Jahr auch schon 30 wird.

In Budapest ist nur ein kleines deutsches Aufgebot am Start, Fabian Schwingenschlögl und Marco Koch werden über die Bruststrecken angreifen.

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments