Europameisterschaften 2016, Zusammenfassung vom Mittwoch in Fotos

by Daniela Kapser 0

May 19th, 2016 Deutsch

Europameisterschaften Schwimmen 2016

Das Highlight am dritten Tag der Europameisterschaften in London: Der Europarekord von Gregorio Paltrinieri über die 1500 m Freistil in 14:34,04 – damit unterbot er seinen eigenen Rekord um 5,63 Sekunden – der Weltrekord steht bei 14:31,02, aufgestellt vom Chinesen Sun Yang, mit dem er vor 4 Jahren im selben Pool bei den Olympischen Spielen Gold gewonnen hat. Der Italiener Paltrinieri schwamm bei seinem Sieg gestern Abend die zweitschnellste Zeit, die jemals über diese Strecke geschwommen worden ist. Er war selber überrascht über seine Leistung, denn er hat vor den Europameisterschaften noch hart trainiert. Sein Selbstvertrauen ist mit diesem Sieg und Europarekord natürlich gewachsen – denn er möchte gerne Gold in Rio gewinnen.

Heute Abend stehen auf dem Programm:

800m Free W
200m Medley W
100m Free M
100m Fly W
200m Breast M
100m Back W
200m Fly M
200m Breast W
50m Back M
4x200m Free W

Der Mittwochabend in Fotos:

 

Paltrinieri swam the entire race on his own on his way to a new European record.

Gregorio Paltrinierie bei seinem Sieg mit Europarekord. Zweiter wird sein Landsmann Gabriele Detti in 14:48,75 und Dritter der 19 Jahre alte Ukraniner Mykhaylo Romanchuk in 14:50,33. Sie stehen mit ihren Leistungen auf Platz 1,3 und 5 der Weltrangliste. Photo: Peter Sukenik

 

Gregorio Paltrinieri was all smiles after posting the second fastest 1500 in history.

 

Ein strahlender Gregorio Paltrinieri nach der zweitschnellsten 1500 m Freistilzeit aller Zeiten. Photo: Peter Sukenik

 

Gregorio Paltrinieri-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-08666

 

Europameister 2015 übr die 1500 m Freistil: Gregorio Paltrinieri aus Italien – Photo: Peter-Sukenik

 

 

Ruta-Meilutyte-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09414

Ruta-Meilutyte ist Europameisterin über die 100 m Brust – in 1:06,17. Photo: Peter-Sukenik

 

Ruta-Meilutyte-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09414

Ruta Meilutyte gewinnt die 100 m Brust vor Hrafnhildu Luthersdottir aus Island (1:06,45) und Chloe Tutton (GB) in 1:07,50. Luthersottir ist damit die erste Schwimmerin aus Island, die bei Europameisterschaften auf der 50 m Bahn eine Medaille gewinnt – ihre Zeit ist außerdem eine nationaler Rekord. Mit ihter Zeit steht sie auf Platz 8 der Weltrangliste. Photo: Peter-Sukenik

 

The women's 100 breaststroke medal ceremony featuring gold medallist Ruta Meilutyte.

Siegerehrung 100 m Brust. Photo: Peter Sukenik

 

 

Sarah-Sjoestroem-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09700

Gewinnerin über die 100 m Fresitil: Sarah Sjoestroem in 52,82 Sekunden. Photo: Peter Sukenik

 

 

Sarah-Sjoestroem-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09700

Sarah Sjoestroem gewinnt die 100 m Freistil vor Ranomi Kromowidjojo aus Holland in 53,24 und Feme Heemskerk aus Holland in 53,72 Sekunden. Photo: Peter Sukenik

 

The women's 100 free podium featuring gold medallist Sarah Sjostrom.

Siegerehrung 100 m Freistil. Photo: Peter Sukenik

 

Sebastiaan-Verschuren-WCH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-9287

Sebastiaan Verschuren ist Europameister über die 200 m Freistil in 1:46,02 Minuten. Photo: Peter Sukenik

 

Sebastian-Verschuren-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09396

Sebastiaan Verschuren gewinnt die 200 m Freistil vor Velimir Stjepanovic (Serbien, 1:46,26) und James Guy (GB) in 1:46,42. Photo: Peter Sukenik

 

 

Andreas-Vazaios-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09788

Andreas Vazaios aus Griechenland gewinnt die 200 m Lagen in 1:58,18. Photo: Peter Sukenik

 

 

Andreas-Vazaios-ECH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-09788

Andreas Vazaios: Goldmedaille über die 200 m Lagen vor Gal Nevo aus Israel (1:59,69) und Alexis Santos aus Portugal in 1:59,76 Minuten. Photo: Peter-Sukenik

 

 

Men's 200 IM victory ceremony.

Siegerehrung 200 m Lagen. Photo: Peter Sukenik.

 

2016 European Championships, inside the London Aquatic Centre, photo by Peter Sukenik

Marco Koch beendete das Semi-Finale als zweitschnellster Schwimmer in 2:09,82. Das Finale findet heute Abend statt.  Photo: Peter Sukenik

 

Katinka Hosszu in the 200 back final in London.

Katinka Hosszu startet auf Bahn 4 heute im Finale über die 200 m Lagen – ihre Zeit vom Semi: 2:08,60. Sie ist die einzige Schwimmerin im Moment weltweit, die so häufig unter 2:10 bleibt. Photo: Peter Sukenik

 

Laszlo-Cseh-WCH-by-Peter-Sukenik-www.petersukenik.com-5581 (courtesy of Peter Sukeník, www.petersukenik.com )

Laszlo Cseh, Weltmeister über die 200 m Schmetterling, liefert die schnellste Zeit vor dem Finale heute ab: 1:54,29, seine Saisonbestleistung und Veranstaltungsrekord. Photo: Peter Sukenik

 

 

Auf der Lane to Rio: Marco Koch. Magic Marco. Foto: Mirko Seifert.

Die weiteren Ergebnisse der deutschen Starter am dritten Tag: Markus Gierke 10. nach dem Semifinale über die 200 m Schmetterling in 1:58,13. Max Pilger 13. nach dem Semi über die 200 m Brust in 2:13,82 und Carl-Louis Schwarz wird 14. nach den Zwischenläufen über die 50 m Rücken in 25,77 Sekunden. Foto: Mirko Seifert

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!