Budapest 2017: Marco Koch scheidet im Halbfinale über 200 m Brust aus

by Daniela Kapser 0

July 27th, 2017 Deutsch

 

2017 FINA Weltmeisterschaften Schwimmen

Über die 200 m Brust schafft es der Weltmeister 2015, Marco Koch, nicht in das Finale. In 2:09,61 wurde er nach den Halbfinalläufen 11.
Marco Koch hatte im Vorfeld der Weltmeisterschaften überlegt, ob er überhaupt in Budapest starten würde, da er in der nacholympischen Saison sein Training umgestellt und in das neue Kranftkonzept eingestiegen war. Er hatte festgestellt, zwar Muskelmasse aufgebaut zu haben, aber sein Wassergefühl litt ein wenig darunter. Schade für den sympathischen Darmstädter, dass er nicht in das Finale einziehen konnte, aber Marco Koch hat sich klar zu dem neuen Kraftkonzept bekannt, weil er die Meinung vertritt, dass es gut ist, Neues auzuprobieren, denn wenn man immer so weiter trainieren würde wie bisher, könnte man siche keine Verbesserungen erwarten.

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!