Budapest 2017: Liechtensteins Hassler im Finale über 1500 m Freistil

by Daniela Kapser 0

July 24th, 2017 Deutsch

2017 FINA Weltmeisterschaften Schwimmen

Die deutschen Starter heute: Marek Ulrich über 100 m Rücken (PB  54.27 DM 2017), ; Clemens Rapp, 200F, (PB 1:47.13 DM 2013); Poul Zellmann, 200F, (PB1:47.14 DM 2017); Celine Rieder, 1500F, (PB 16:24.28 DM 2017).

Schnell waren schon die Damen über 100 m Rücken, die Kanadierin Kylie Masse schwimmt die beste Zeit in 58,62 vor Olympiasiegerin Katinka Hosszu in 58,80. Die weiteren Halbfinalistinnen sind: Seebohm, Fesikove, Smoliga, Baker, Barratt, Chen,  Dawson, Ustinova, Davies, Baumrtova, Caldwell, Toussaint, Fu, Zevina (1:00,59).

Marke Ulrich beendet sein Rennen als 22. in 54,90. Schnellster seiner Mitbewerber war der Chines Jiayu Xu in 52,77 vor Matt Grevers aus den USA in 52,2. Grevers ist bereits 32 und hat 2012 in London Gold über die 100 m Rücken gewonnen, für die Olympischen Spiele in Rio konnte er sich nicht qualifizieren. Die weiteren Halbfinalisten: Tarasevich, Murphy, Irie, Christou, Larkin, Guido, Main, Li, Milli, Polewka, Ryan, Toumarkin, Acevedo, Kolesnikov.

Olympiasiegerin Lilly King (USA) liefert auch im Vorlauf die schnellste Zeit in 1:05,20 ab vor Yuliya Efimova (RUS) in 1:05,60 und der Olympiasiegerin 2012 Ruta Meilutyte in 1:05,81, die seit langer Zeit einmal international wieder eine gute Zeit abliefern kann , sie war lange verletzt und die Reha war wohl sehr mühsam und von Rückschlägen begleitet.  Die weiteren Damen im Halbfinale sind: Meilie, McKeown, Vall, Shi, Nicol, Hansen, Suzuki, Vasey, O’Connor, Johansson, Pedersen, Castiglioni, Smith.

Im nächsten Wettkampf starten mit Clemens Rapp und Poul Zellmann ZWEI deutsche Schwimmer. Rapp wird in Lauf 5 Dritter in 1:47,69, drei Läufe kommen noch. Poul Zellmann wird nach den Vorläufen 34. in 1:48,67 Minuten. Rapp wird 20.

Sun Yang, der Gewinner dieser Weltmeisterschaften über die 400 m Freistil, schwimmt die schnellste Zeit in 1:45,78, Titelverteidiger James Guy  schläg im selben Lauf in der zweitschnellsten Zeit an (1:46,22). Die weiteren Herren, die im Halbfinale schwimmen dürfen: Dovgalyk, Haas, Krasnykh, Majchrzak, Scott, Kozna, Pieroni, Rapsys, Horton, Stjepanovic, Brown, Park, Ehara. Wenn kein Schwimmer seine Finalteilnahme absagt, dann müssen Marwan Elkamasch (Ägypten) und Felix Auböck (AUT) ins Ausschwimmen. Über die 200 m Freistil NICHT am Start war der Südafrikaner Chad Le Clos, immerhin der Silbermedaillengewinner von Rio. Nach Cameron van der Burgh ist er nun der zweite südafrikanische Schwimmer mit Medaillenambitionen, der nicht gestartet ist.

Celine Rieder wird Fünfte in ihrem Vorlauf in 16:25,99 (PB 16:24,28) und 12. insgesamt. Julia Hassler, die in Heidelberg bei Dr. Michael Spikermann trainiert und international für Liechtenstein startet, schaffte es in neuer persönlicher Bestzeit von 16:19,16 als Sechstschnellste in das Finale von Budapest über 1500 m Freistil!

Die schnellsten Damen ins Finale sind (morgen Abend): Katie Ledecky (15:47,52), Mireia Belmonte (16:05,37), Hou, Kapas, Quadarella, Kobia, HASSLER, Kesely. Damit sind zwei ungarische Schwimmerinnen im Finale!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!