Leistungsexplosion: Thomasberger, Schwingenschlögel verbessern deutsche Rekorde

by Daniela Kapser 0

April 03rd, 2021 Deutsch

Nachdem sie beide am Vormittag die Olympiaqualifikation geschaftt hatten, setzten David Thomasberger und Fabian Schwingenschlögl in den Finalläufen in Heidelberg noch einen drauf.

David Thomasberger verbesserte erneut seinen deutschen Rekord vom Vormittag von 1:55,51 auf 1:55,04 Minuten. Damit steht er jetzt auf Platz 4 der Weltrangliste 2020/2021 und hat seine Leistung aus den Vorläufen auf eindruckende Weise bestätigt. Thomasberger startet für die SSG Leipzig e.V. und wird von Frank Embacher, dem ehemaligen Coach von Paul Biedermann, betreut.

Als erster Deutscher bleibt Fabian Schwingenschlögl unter der 59 Sekundenmarke über 100 m Brust. In 58,95 Sekunden verbessert er seine persönliche Bestzeit vom Vormittag nochmals um 0,25 Sekunden. Vor ihm hat Hendrik Feldwehr den Rekord mit einer Zeit von 59,15 Sekunden seit 2009 gehalten, der Rekord stammt noch aus der Zeit der Superschwimmanzüge. Schwingenschögl bleibt in der aktuellen Weltrangliste auf Platz 6 hinter Anton Chupkov.

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments