ISL 2020: 1. Wettkampftag, Koch siegt, Heidtmann schwimmt Bestzeit

by Daniela Kapser 0

October 17th, 2020 Deutsch

INTERNATIONAL SWIMMING LEAGUE 2020 – 1. Wettkampf

Gestern startete die zweite ISL Saison, mit Wettkämpfen in Budapest. Die beteiligten Teams am Freitag waren Energy Standard, Cali Condors, LA Current und die NY Breakers.

Deutsche Teilnehmer: Marco Koch, Damian Wierling und Jacob Heidtmann.

Bahnverteilung

  • 1 & 2 – LA Current
  • 3 & 4 – Energy Standard
  • 5 & 6 – Cali Condors
  • 7 & 8 – New York Breakers

STARTLISTE

Trotz der Coronapandemie und Einschränkungen im Training gab es einige sehr gute Leistungen. Die Amerikanerin Melanie Margalis stellte über 200 m Lagen in 2:04,06 Minuten einen neuen amerikanischen Rekord auf. Schneller schwamm in der ISL bisher nur Weltrekordhalterin Katinka Hosszu, die nächste Woche an den Start gehen wird. Olympiasiegerin Lilly King stellte einen neuen amerikanischen Rekord über die 50 m Brust in 28,86 auf. Der Italienerin Benedetta Pilato (15) gelang ein neuer Junioren-Weltrekord und italienischer Rekord mit einer Zeit von 28,97 Sekunden.

Marco Koch siegte für sein Team NY Breakers über die 200 m Brust in 2:02,12 Minuten. Er holte damit 19 Punkte, denn er erhielt zu den 9 Punkten von Platz 1 noch 10 Sonderpunkte, sogenannte Jackpot Points. D.h. Marco war 5 Sekunden schneller als der die Schwimmer auf den Rängen 5 bis 8 und somit erhielt er ihre Punkte: 4+2+3+1 = 10 Sonderpunkte.

Jackpot Points

Dies ist die wohl tiefgreifendste Veränderung in den ISL Bewertungen. Siegt ein Schwimmer mit einen Vorsprung z.B. über 100 m Freistil von 1,8 Sekunden gegenüber z.B. den Schwimmern auf Platz 7 und 8, erhält er ihre Punkte: 2+1 = 3 Jackpot Points. Die Jackpot Points werden auch gewertet, wenn ein Athlet disqualifiziert wird oder nicht antritt oder nicht ins Ziel kommt. Abzüge gibt es, wenn die Pflichtzeiten nicht geschafft werden.

Strecke                                    Männer  Frauen

50 free 0.85 0.95
100 free 1.8 2.05
200 free 4 4.5
400 free 8.5 9.4
50 back 0.9 1.05
100 back 2 2.2
200 back 4.3 4.8
50 breast 1.05 1.15
100 breast 2.25 2.5
200 breast 5 5.4
50 fly 0.9 1.05
100 fly 2 2.2
200 fly 4.4 4.8
100 IM 2.05 2.3
200 IM 4.4 4.9
400 IM 9.4 10.4
4×100 free relay 9 10 10
4×100 medley relay 10 11

Ergebnis Männer 200 m Brust: Marco Koch erhielt als Jackpot Punkte die Wertungen von Platz 5 bis 8, da er mehr als 5 Sekunden schneller war.

  1. Marco Koch (NYB) 19 Pts – 2:02.12
  2. Will Licon (LAC) 7 Pts – 2:04.28
  3. Ilya Shymanovich (ENS) 6 Pts – 2:04.31
  4. Josh Prenot (LAC) 5 Pts – 2:06.60
  5. Maxim Stupin (ENS) 0 Pts – 2:07.14
  6. James Wilby (NYB) 0 Pts – 2:07.52
  7. Kevin Cordes (CAC) 0 Pts – 2:08.70
  8. Mark Szaranek (CAC) 0 Pts – 2:10.78

Punktevergabe:

Individual Event Relay Event
1st 9 18
2nd 7 14
3rd 6 12
4th 5 10
5th 4 8
6th 3 6
7th 2 4
8th 1 2
DNF or DQ -2 -4
DNS -4 -8

 

Über 400 m Freistil belegte Jacob Heidtmann für LA Current den vierten Platz in neuer persönlicher Bestzeit von 3:41,39 Minuten, seine vorherige Bestzeit stand bei 3:45,75.

Männer 400 m Freistil

  1. Danas Rapsys (ENS) 12 Pts – 3:39.36
  2. Brendon Smith (NYB) 7 Pts – 3:41.32
  3. Felix Aubock (NYB) 6 Pts – 3:41.39
  4. Jacob Heidtman (LAC) 5 Pts – 3:41.48
  5. Max Litchfield (ENS) 4 Pts – 3:41.88
  6. Fernando Scheffer (LAC) 3 Pts – 3:43.96
  7. Khader Baqlah (CAC) 0 Pts – 3:49.90
  8. Townley Haas (CAC) 0 Pts – 3:52.37

 

Zwischenstand 1. Tag:

  1. 280 Cali Condors
  2. 235 Energy Standard
  3. 214 LA Current
  4. 154 NY Breakers

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments