US Arena Pro Swim Serie startet nächste Woche (Startliste)

by Daniela Kapser 0

January 07th, 2017 Deutsch

In der nächsten Woche startet die Arena Pro Swim Serie in Austin, Texas, dem ersten Stopp der in den USA abgehaltenen Wettkampfserie. Die weiteren Termine:

Jan. 13 – 15, 2017: arena Pro Swim Series in Austin (Univ. of Texas, Lee & Joe Jamail Texas Swimming Center)

März 2 – 4, 2017: arena Pro Swim Series in Indianapolis (Indiana University Natatorium, IUPUI

April 13 – 15, 2017: arena Pro Swim Series in Mesa (Skyline Aquatic Center

Mai 4 – 7, 2017: arena Pro Swim Series in Atlanta (Georgia Tech, McAuley Aquatic Center

Juni 1 – 4, 2017: arena Pro Swim Series in Santa Clara (George F. Haines International Swim Center)

Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es keinen Wettkampf in Orlando, Florida und in Charlotte, North Carolina – dafür steht Atlanta neu auf dem Plan.

In den letzten Jahren starteten zahlreiche US Stars bei der Tour und auch europäische Top Schwimmer wie Katinka Hosszu nahmen teil.

Dafür ist das Starterfeld am Anfang der Saison noch relativ schwach besetzt, aber einige Schwimmer, die in Rio gestartet sind und dort auch Medaillen gewannen sind in der Startliste zu finden:

Kanadas Olympiasiegerin über die 100 m Freistil, Penny Oleksiak oder Daiya Seto aus Japan, der Bronze über die 400 m Lagen bei den Olympischen Spielen 2016 gewann.

Und natürlich eine Reihe von amerikanischen Olympioniken wie Amanda Weir, Ryan Held, Josh Prenot werden an den Start gehen. Josh Prenot gewann in Rio Silber über die 200 m Brust und ist sicher einer der Mitbewerber von Marco Koch im Sommer in Budapest, wenn es um den Weltmeistertitel gehen wird.

Aber auch Nachwuchsschwimmer Michael Andrew, der bei den Kurzbahnweltmeisterschaften über die 100 m Lagen seinen ersten wichtigen internationalen Titel gewinnen konnte, wird am Start sein ebenso wie Matt Grevers, der 2012 die Goldmedaille über die 100 m Brust in London gewinnen konnte – für Rio war er nicht qualifiziert. Grevers ist mittlerweile 31 Jahre alt und erwartet mit seiner Frau das erste Kind.

Sicher werden an den weiteren Stopps der Serie auch vermehrt US Schwimmstars in Vorbereitung auf die Weltmeisterschaften im Juli teilnehmen.

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments