Drei 200m Rückenschwimmerinnen unter Vorlaufnorm

by Daniela Kapser 0

June 18th, 2017 Deutsch

129. Deutsche Meisterschaften

Am letzten Tag der Deutschen Meisterschaften 2017 konnte Marco Koch mit seiner Vorlaufzeit von 2:10,68 über 200 m Brust unter der Vorlaufnorm bleiben.

Über die 200 m Rücken blieben bei den Damen erstmalig drei Schwimmerinnen unter der Norm: Jenny Mensing, Lisa Graf und Nadine Laemmler.

Philip Heintz ließ die 100 m Schmetterling aus und startete dafür über 200 m Freistil. Mit Paul Biedermann und Florian Vogel und fehlen die schnellsten 200m Freistilschwimmer des letzten Jahres, Christoph Fildebrandt (2016 Dritter) kam als 11. in 1:49,63 nicht ins A-Finale.

Die Ergebnisse der Vorläufe:

Frauen 50 m Freistil, Vorlauf

Deutscher Rekord Britta Steffen, 23,73
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 24,82/24,53 Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 25,18/25,05

Nina Kost schwimmt auf Bahn 4 im Finale, sie blieb denkbar knapp über die U23 Norm, 0,02 Sekunden fehlten nur.

A-Finale:

1. Nina Kost 1995 SV Nikar Heidelberg 0.67 00:25,20 (A)
2. Anna Dietterle 1997 Wasserfreunde Spandau 04 0.68 00:25,35 (A)
3. Jessica Steiger 1992 VFL Gladbeck 1921 0.65 00:25,59 (A)
4. Angelina Köhler 2000 W98 Hannover 0.73 00:25,94 (A)
5. Isabel Marie Gose 2002 Potsdamer SV 0.74 00:26,07 (A)
6. Karolin Kuhlmann 1995 SC Steinhagen-Amshausen 0.63 00:26,11 (A)
7. Jenny Lahl 1989 Berliner TSC 0.74 00:26,15 (A)
8. Jessica Felsner 1995 SC Aqua Köln 0.66 00:26,25 (A)

 

Männer 200 m Brust, VORLAUF

Deutscher Rekord Marco Koch 2:07,47
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 2:11,26/2:08,20 Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 2:11,11/2:10,45

Marco Koch auf dem Weg, seinen 2015 in Kasan gewonnenen Titel über die 200 m Brust zu verteidigen, nahm die erste Hürde, unter der Vorlaufnorm blieb die Uhr bei 2:10,68 Minuten für ihn stehen.

A-Finalisten

1. Marco Koch 1990 DSW 1912 Darmstadt 0.70 02:10,68 (A) 00:29,97 01:03,07 01:37,25 02:10,68
2. Max Pilger 1996 SG Essen 0.65 02:12,12 (A) 00:29,39 01:02,35 01:36,77 02:12,12
3. Fabian Schwingenschlögl 1991 1.FCN Schwimmen 0.66 02:14,96 (A) 00:30,91 01:05,43 01:40,37 02:14,96
4. Lennard Bremer 1994 UWA West Coast SC Perth 0.64 02:16,26 (A) 00:31,24 01:05,73 01:40,59 02:16,26
5. Ruben Reck 1996 W98 Hannover 0.71 02:16,36 (A) 00:30,92 01:04,98 01:40,40 02:16,36
6. Wassili Kuhn 1999 Potsdamer SV 0.62 02:16,62 (A) 00:30,84 01:05,71 01:41,52 02:16,62
7. Jan Delkeskamp 1999 SG Bayer 0.66 02:16,75 (A) 00:30,70 01:05,72 01:41,15 02:16,75
8. Lucas Matzerath 2000 SG Frankfurt 0.78 02:16,91 (A) 00:31,00 01:06,38 01:42,19 02:16,91

 

Frauen 200 m Rücken, VORLAUF

Deutscher Rekord Jenny Mensing, 2:08,30 Minuten
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 2:10,68/2:08,84 Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 2:11,53/2:10,87

Mit Jenny Mensing, Lisa Graf und Nadine Laemmler blieben drei Damen unter der Qualifikationszeit der offenen Klasse. Sonnele Öztürk, die bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften erstmals unter 2:10 geschwommen war, konnte die U23 Zeit von 2:11,53 nicht knacken.

A-Finalistinnen

1. Jenny Mensing 1986 SC Wiesbaden 1911 0.75 02:09,93 (A) 00:30,92 01:03,34 01:36,30 02:09,93
2. Lisa Graf 1992 SG Neukölln Berlin 0.72 02:10,30 (A) 00:31,16 01:04,27 01:37,30 02:10,30
3. Nadine Laemmler 1994 SV Nikar Heidelberg 0.56 02:10,39 (A) 00:30,92 01:03,60 01:37,04 02:10,39
4. Sonnele Öztürk 1998 Wasserfreunde Spandau 04 0.70 02:12,02 (A) 00:31,11 01:04,45 01:38,31 02:12,02
5. Selina Hocke 1996 SV Nikar Heidelberg 0.68 02:12,34 (A) 00:31,33 01:04,72 01:39,06 02:12,34
6. Martina van Berkel 1989 SV Nikar Heidelberg 0.64 02:14,70 (A) 00:32,31 01:06,87 01:41,38 02:14,70
7. Maxine Wolters 1999 SG-Bille Hamburg 0.65 02:15,08 (A) 00:31,41 01:05,12 01:40,09 02:15,08
8. Laura Riedemann 1998 SV Halle / Saale 0.63 02:15,10 (A) 00:31,32 01:05,39 01:40,36 02:15,10

 

Männer 100 m Schmetterling, VORLAUF

Deutscher Rekord Steffen Deibler, 51,19
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 52,08/51,73
Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 52,29/52,03

Auch Marius Kusch blieb denkbar knapp über der Vorlaufnorm, er schlug nach 52,16 Sekunden an, gefordert waren 52,08. Aber auf jeden Fall wird noch ein Delphinschwimmer für die Lagenstaffel gesucht und dann ist ja ein ergänzender Einzelstart möglich.

A-Finalisten

1. Marius Kusch 1993 SG Stadtwerke München 0.66 00:52,16 (A) 00:24,44 00:52,16
2. Alexander Kunert 1996 SV Gelnhausen 0.64 00:52,81 (A) 00:24,99 00:52,81
3. Luca Nik Armbruster 2001 SG Dortmund 0.69 00:53,81 (A) 00:25,40 00:53,81
4. David Thomasberger 1996 SV Halle / Saale 0.69 00:53,83 (A) 00:25,04 00:53,83
5. Johannes Tesch 1997 SV Halle / Saale 0.65 00:53,92 (A) 00:25,04 00:53,92 6. Paulus Schön 1998 SC Chemnitz von 1892 0.71 00:53,93 (A) 00:25,24 00:53,93
7. Timo Zwiesigk 1995 Berliner TSC 0.67 00:54,10 (A) 00:25,55 00:54,10
8. Kevin Wedel 1994 SG EWR Rheinhessen-Mainz 0.68 00:54,30 (A) 00:25,48

Frauen 100 m Schmetterling VORLAUF

Deutscher Rekord Alexandra Wenk, 57,70 Sekunden
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 57,51/58,15 Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 58,19/58,48

0,03 Sekunden fehlten Aliena Schmidtke zur Vorlaufnorm. Bemerkenswert einmal mehr die Leistung der 15-jährigen Maya Tobehn, die in 1:00,58 Minuten als fünftschnellste ins Finale einzieht.

A-Finalistinnen

1. Aliena Schmidtke 1992 SC Magdeburg 0.68 00:58,18 (A) 00:26,65 00:58,18 2. Franziska Hentke 1989 SC Magdeburg 0.61 00:59,23 (A) 00:28,20 00:59,23
3. Lisa Höpink 1998 SG Essen 0.68 01:00,38 (A) 00:28,30 01:00,38
4. Maya Tobehn 2002 Berliner TSC 0.67 01:00,58 (A) 00:28,26 01:00,58
5. Jessica Steiger 1992 VFL Gladbeck 1921 0.70 01:00,70 (A) 00:28,33 01:00,70
6. Martina van Berkel 1989 SV Nikar Heidelberg 0.67 01:00,96 (A) 00:28,96 01:00,96
7. Julia Mrozinski 2000 SGS Hamburg 0.70 01:01,02 (A) 00:28,63 01:01,02
8. Jana Markgraf 1999 SG Bayer 0.63 01:02,05 (A) 00:29,23 01:02,05

Männer 200 m Freistil VORLAUF

Deutscher Rekord Paul Biedermann 1:42,00
Qualifizierungszeiten offene Klasse, Vorlauf/Endlauf: 1:47,15/1:46,23
Qualifizierungszeiten U23 (1995 und jünger), Vorlauf/Endlauf: 1:47,73/1:47,19

Poul Zellmann hat sich bereits über 400 m Freistil für die WM qualifiziert, über die 200 m schwimmt er in 1:48,11 die schnellste Zeit heute Morgen, in der U23 waren 1:47,73 gefordert.

A-Finalisten

1. Poul Zellmann 1995 SG Essen 01:48,11
2. Clemens Rapp 1989 Neckarsulmer Sport-Union 01:48,25
3. Philip Heintz 1991 SV Nikar Heidelberg 01:48,35
4. Fynn Minuth 1997 SG Bayer 01:48,93
5. Yannick Lebherz 1989 Potsdamer SV 01:49,01
6. Max Nowosad 1995 SG Stadtwerke München 01:49,04
7. Jacob Heidtmann 1994 Swim-Team Stadtwerke Elmshorn 01:49,19
8. Henning Mühlleitner 1997 SV Schwäbisch Gmünd 01:49,25

Dies war das FINALERGEBNIS 2016 (Platz 1-6), die 4 x 200 m Staffel wurde 6. in Rio:

1. Paul Biedermann 1986 SV Halle / Saale 01:45,45
2. Florian Vogel 1994 1:46,44
3. Christoph Fildebrandt 1989 SSG Saar Max Ritter 01:47,06
4. Clemens Rapp 1989 Neckarsulmer Sport – Union 01:47,63
5. Poul Zellmann 1995 SG Essen 01:48,01
6. Jacob Heidtmann 1994 Swim-Team Stadtwerke Elmshorn 1:48,25

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz