ARD legt Vergütungen von Sportredakteuren wie van Almsick offen

by Daniela Kapser 0

September 14th, 2017 Deutsch

Wie u.a. die Berliner Morgenpost mitteilte, erhielten die 21 ARD Sportmoderatoren in der Saison 2015/2016 insgesamt 1,88 Millionen Euro ausgezahlt, das sind 94.000 Euro pro Moderator. Die acht Sportexperten, die zeitweise das Team ergänzen bei Großereignissen wie Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften, z.B. Mehmet Scholl oder Franziska van Almsick, erhielten 1,2 Millionen Euro, das sind im Schnitt für jeden der Experten 150.000 Euro, wobei vermutlich Mehmet Scholl deutlich mehr verdient (der Branchendienst Kress Pro hatte mal sein Gehalt für 2014 auf 1,5 Millionen Euro beziffert, was aber sehr hoch geschätzt scheint und nicht zu dieser veröffentlichten Zahl passt).

Laut ARD-Angaben, erhält z.B. der WDR Intendant Tom Buhrow 399.00 Euro pro Jahr. Normale Redakteure verdienen bei der ARD zwischen 3524 und 9908 Euro im Monat. Die Offenlegung der Zahlen beruht auf einem Versprechen der ARD-Vorsitzenden Karola Wille, die 2016 bei Amtsantritt für mehr Transparenz sorgen wollte. “Wie es in Senderkreisen heißt, sollen sich die Direktoren gegen die Veröffentlichung ihrer Bezüge mit Händen und Füßen gewehrt haben.” berichtet die Morgenpost.

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz