Efimova mit drittschnellster Zeit 100 m Brust in ewiger Bestenliste

  0 Daniela Kapser | June 19th, 2017 | Deutsch

Auch die Russin Yuliya Efimova konnte bei der Mare Nostrum Tour (Monaco, Barcelona, Canet-en-Roussillon) mit sehr schnellen Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Über 100 m Brust schwamm sie sich auf Platz 3 der ewigen Bestenliste in 1:04,82 Minuten. Dies ist ein neuer russischer Rekord.

  1. Ruta Meilutyte, 1:04.35, 2013 Weltmeisterschaften
  2. Jessica Hardy, 1:04.45, 2009 U.S. Open
  3. Yuliya Efimova, 1:04.82, 2017 Mare Nostrum
  4. Rebecca Soni, 1:04.84, 2009 Weltmeisterschaften
  5. Lilly King, 1:04.93, 2016 Olympische Spiele

Ebenfalls schwamm sie  in Barcelona im Rahmen der Mare Nostrum Tour eine Weltjahresbestzeit in 2:19,83 Minuten über 200 m Brust, nur 0,72 Sekunden über dem Weltrekord von Rikke Pedersen (2:19,11). Efimova schwamm auf den ersten 100 m 1:09,40, auf der zweiten Teistrecke 1:10,43 Minuten. Efimova gewann bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio Silber über die 100 m und 200 m Brust. Auf das Duell zwischen ihr und Olympiasiegerin Lily King (USA) in Budapest darf man schon gespannt sein, wobei Lily King sich noch qualifizieren muss.

 

In This Story

Leave a Reply

Be the First to Comment!

wpDiscuz