Wierling, Heintz, Köhler, Steiger, Höpink, Rieder beim Euro Meet

by Daniela Kapser 0

January 24th, 2017 Deutsch

2017 EURO MEET

Neben Marco Koch sind noch eine Reihe deutscher Top-Schwimmer beim Euro Meet am Start:  Philip Heintz, der Olmpiasechste von Rio über die 200 m Lagen und Silbermedaillengewinner auf dieser Strecke bei den den Kurzbahnweltmeisterschaften 2016, startet in Luxemburg über zahlreiche Strecken, u.a. die 200 m und 400 m Lagen.

Auch Damian Wierling und Sarah Köhler greifen wieder ins Wettkampfgeschehen ein und werden sicher da weitermachen, wo sie im letzten Jahr aufgehört haben: Damian Wierling, der bei den Olympischen Spielen über die 100 m Freistil Platz 15 – immerhin Halbfinale – belegte und Sarah Köhler, die es in Rio auf Platz 7 über die 800 m und Platz 10 über die 400 m Freistil schaffte.

Lisa Höpink und Celine Rieder waren bei den Kurzbahnweltmeisterschaften 2016 in Windsor dabei: Celine, die am 18.01. übrigens 16 Jahre alt geworden ist, konnte immerhin bei ihrem ersten internationalen Wettkampf auf der ganz großen Bühne, den 10 Platz über die 800 m Freistill belegen. Lisa Höpink, letzten November 18 geworden, konnte den 16. Platz über die 200 m Schmetterling erreichen.

Jessica Steiger siegte auf drei Strecken bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2016, in Luxemburg wird sie über ihre Paradestrecken 100 m und 200 m Brust auf internationale Konkurrentinnen wie die Britin Molly Renshaw, die bei der Kurzbahn-WM 2016 Gold über die 200 m Brust gewonnen hat, treffen.

Das Euro Meet lockt jedes Jahr internationale und deutsche Top-Schwimmer in das Großherzogtum Luxemburg. Der hervorragend organisierte Wettkampf, die idealen Bedingungen für die Schwimmer überzeugten in diesem Jahr die Olympiasieger Katinka Hosszu, Adam Peaty und Sarah Sjöström nach Luxemburg zu reisen. Weltmeister Laszlo Cseh ist wieder dabei sowie die britischen Top-Schwimmer Ben Proud und Hannah Miley. Auch die französischen Stars Camille Lacourt und Charlotte Bonnet sowie für die Gastgeber Laurent Carnol starten in die Saison.

Das internationale Feld bietet eine gute Mischung aus absoluten Weltklasseschwimmern und aufstrebenden Nachwuchsschwimmern, die in dem tollen Umfeld eine gute Möglichkeit haben, gegen ihre Idole vielleicht sogar einmal in einem Finale anzutreten.

Outside the D’Coque Sports Center in Luxembourg

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!