Settecolli Rom: Jacob Heidtmann 2., Ole Braunschweig 4., Lisa Höpink 10.

by Daniela Kapser 0

June 26th, 2021 Deutsch

58.  SETTECOLLI TROPHY 2021

Über 400 m Lagen schwamm Jacob Heidtmann die fünftschnellste Zeit seiner Karriere in 4:13,50 Minuten. Er ist der deutsche Rekordhalter mit einer Zeit von 4:12,08, diese Zeit stellte er bei den Weltmeisterschaften 2015 in Kasan auf. Mit seiner zweischnellsten Zeit von 4:12,40 qualifizierte er sich noch vor dem ersten Lockdown am 6.3.2020 beim Pro Swim in Des Moines, USA, für die Olympischen Spiele, damals noch für die Sommerspiele 2020, die nun ein Jahr später in weniger als 4 Wochen in Tokio beginnen.

Jacob Heidtmann begann sein Rennen stark, lag über die Schmetterlingsstrecke fast 1,5 Sekunden unter seinem deutschen Rekord. Nach der Rückenstrecke waren es noch 0,7 Sekunden, nach der Bruststrecke wieder 1,2 Sekunden, nach den ersten 50 m Freitil noch 0,3 Sekunden, am Ende brauchte er für die  letzten 50  m Kraul heute 28,89 Sekunden, in Kasan waren es 27,13 Sekunden. Aber eine mehr als überzeugende Leistung des 26-Jährigen, der mit Marius Kusch in den USA mit dem Team Elite trainiert.

Heute in Rom siegte David Verraszto in 4:09,57 Minuten. Damit belegt er nun Platz 3 der Weltrangliste, Jacob Heidtmann wurde hinter ihm Zweiter und steht auf Platz 19 der Saisonbestenliste.

Ole Braunschweig, qualifiziert für Tokio über die 100 m Rücken für die Lagenstaffel, kam über die 50 m Rücken auf den 4. Platz in 25,26 Sekunden (PB 25,03).

Über 100 m Freistil belegte Lisa Höpink den 10. Platz in 55,20 Sekunden (PB 54,65). Lisa Höpink ist für die Olympischen Spiele über die 4×100 m Freistil qualifiziert. Es siegte Femke Heemskerk in 53,03 Sekunden vor Sarah Sjöström in 53,47 Sekunden. Heemskerk stellte eine neue Saisonbestleistung auf. Bei den Männern erreichte Marius Kusch den 18. Platz in 49,33 Sekunden, Damian Wierling schwamm in einer Zeit von 49,86 Sekunden nauf den 29. Platz, Christoph Fildebrandt wurde 38. in 50,22.

Anna Elendt ist doch in Rom nicht am Start, ebenso startete Leonie Kullmann heute nicht über die 800 m Freistil. Ebenfalls abwesend ist Ramon Klenz.

Die weiteren Ergebnisse der deutschen Starter:

  • 50 m Brust Männer: 32. Philip Heintz in 28,87, 41. Marco Koch in 29,37, es siegre Nicolo Martinenghi in 26,59 Sekunden
  • 800 m Freistil Männer: 14. Poul Zellmann in 8:14,86, es siegte der Brasilianer Guilher Pereira da Costa in 7:53,97 Miuten. Die italinieschen Weltklasseschwimmer Detti und Paltrinieri hatten abgemeldet, der Letztgenannte ist an einer leichten Form der Mononukleose erkrankt (Pfeiffersches Drüsenfieber).

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments