Ryan Lochte im Werbevideo für Ralph Lauren

by Daniela Kapser 0

June 02nd, 2016 Deutsch, Video

Vor den Olympischen Spielen haben auch die Superstars im Schwimmsport wieder ihre Auftritte für Werbepartner: Ryan Lochte ist in diesem Spot für Ralph Lauren zu sehen – Lauren stattet das US Olympia Team mit der offiziellen Kleidung für Rio aus und Lochte ist dort schon seit 2012 unter Vertrag. Bereits 2012 lieferte Ralph Lauren die Bekleidung für der Eröffnungs- und Schlusszeremonie in London für das US Team. Die Mark Ralph Lauren ist wohl eines der berühmtestens Modelabels der USA – auf fast allen Produkten der sportlichen Mode ist ein Polospieler zu sehen – besonders bekannt sind sicher die Polohemden mit diesem Signet.

Lochte erzählt in dem Video von seiner Begeisterung als er 2004 zum ersten Mal für die USA an Olympischen Spielen teilnehmen durfte – in Athen. Dort gewann er Gold mit der 4 x 200 m Freistilstaffel und Silber über die 200 m Lagen. Insgesamt elfmal stand Ryan Lochte bisher auf dem Podium bei Olympischen Spielen – 2012 gewann er Gold über die 400 m Lagen, wiederum Gold mit der 4 x 200 m Freistilstaffel und Silber über die 200 m Rücken und in der 4 x 100 m Freistilstaffel sowie Bronze über die 200 m Rücken. Nach den Spielen zeigte er sich jedoch enttäuscht über seine Leistungen – er hatte sich wohl deutlich mehr erhofft, es sollten “seine Spiele” werden. Neben Michael Phelps ist Ryan Lochte sicher der vielseitigste Schwimmer unserer Zeit und der erfolgreichste Schwimmer aller Zeiten auf der 25 m Bahn bei Weltmeisterschaften: Von 2004 bis 2014 konnte er alleine 21 Goldemedaillen in Staffel- und Einzelevents gewinnen. Er hält die Weltrekorde über dier 200 m Lagen auf der langen Bahn in 1:54,00 und die Weltrekorde über die 200 m und 400 m Lagen auf der 25 m Bahn. Sollte er sich in knapp 4 Wochen bei den US Olympic Trials für Rio qualifizieren, wären es seine 4. Olympischen Spiele. Lochte wird am 3. August 32 Jahre alt, trainiert in Charlotte, North Carolina, bei David Marsh und hat bisher noch nicht davon gesprochen, nach Rio mit dem Wettkampfsport aufzuhören – er sagt immer, so lange er noch Spaß hat, schwimmt er weiter.

In dem Video von Ralp Lauren erzählt er, dass er die Aufregung vor einem Rennen liebt, die Möglichkeit, gegen die schnellsten Schwimmer der Welt anzutreten. Auch wenn er viel Arbeit in seinen Erfolg stecken muss – für ihn ist es das wert. Wenn er ins Wasser springt, dann verschwindet alles um ihn herum und er fühlt sich zu Hause: “But as soon as I step foot into this water everything just diappears. I’m home.” Aber er hat auch bei den nächsten Spielen wieder ein Ziel: die Goldmedaille: “I want that gold. I’am Ryan Lochte. And I’am an Olympic swimmer.”

Ryan Lochte, 400 m Lagen in London 2012: Olympischer Rekord und die schnellste Zeit in einem “textile suit”. Ein tolles Rennen von dem damals 28-Jährigen: Den Weltrekord hätte er auf jeden Fall mehr als verdient. Er demonstriert in diesem Rennen, das er mit einem Vorsprung von mehr als 3,5 Sekunden vor Thiago Pereira gewinnt, seine absolute Weltklasse auf dieser Strecke und seine Fähigkeiten in allen vier Schwimmlagen. Seine Siegerzeit waren 4:05,18, Pereira gewann Silber in 4:08,86, Phelps wurde Vierter in 4:09,28. Das sind in einem olympischen Finale schon große Unterschiede. Ob Lochte die 400 m Lagen bei den Olympic Trials schwimmen wird, ist ungewiss, aber die Experten meinen, da die 400 m Lagen in Omaha am ersten Tag sind, wird er sich wohl nicht auspowern zu Beginn der Wettkampfwoche, sondern eher auf Rennen wie die 200 m Lagen, 200 m Freistil setzen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=3H8qJg00w5Y

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!