“Parallelwettkämpfe” in 2019 und 2020 geplant, Teilnahme an Irish Summer National Championships

by Daniela Kapser 0

April 17th, 2019 Deutsch

“Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) beabsichtigt in 2019 und 2020 mit Athletinnen und Athleten an den Irish Summer National Championships teilnehmen (ISNC). Der Wettkampf findet jeweils parallel zum internationalen Höhepunkt (Weltmeisterschaften, Olympische Spiele) statt. Die Maßnahme ist insbesondere für KaderathletenInnen im Altersbereich (weiblich 2001-1999; männlich 2000-1998) vorgesehen. Zudem können AthletenInnen aus dem Bereich der Olympia-, Perspektiv- und Ergänzungskader berücksichtigt werden, die nicht für die Weltmeisterschaften 2019 oder die Universiade 2019 nominiert wurden.” (Quelle: DSV)

Bei Juniorenwettbewerben 2019 wie z.B. den Junioreneuropameisterschaften dürfen Frauen der Jahrgänge 2002 – 2005 und Männer 2001 – 2004 starten. Die DSV Maßnahme soll diejenigen AthletenInnen abfangen, die zwar “Senioren” sind, sich aber eher in einer Übergangsphase befinden. Häufig brauchen sehr erfolgreiche Junioren noch einige Jahr, um international auf einem hohen Niveau mitzuschwimmen, die Qualifiktionen für Europa-, Weltmeisterschaften und Olympische Spiele zu schaffen. Viele SchwimmerInnen geben, nachdem sie bei den Junioren sehr erfolgreich waren und ständig ihre Bestzeiten verbessern konnten, auf. Um den Anschluss an die deutsche und internationale Spitze zu schaffen, ist viel Training und Geduld erforderlich.

Sieht man sich die aktuell für die Weltmeisterschaften 2017 qualifizierten SchwimmerInnen an, dann ist das Durchschnittalter der für Einzelwettbewerbe vorqualifizierten Frauen 22,66 Jahre (Referenz: Geburtsjahr nicht tatsächliches Alter) und bei den Männern 25,28 Jahre. Dabei sind Angelina Köhler und Lea Boy mit 19 Jahren bei den Frauen die Jüngsten, bei den Männern sind es Florian Wellbrock (22), Max Pilger (23) und David Thomasberger (23).

Der Paralellwettkampf berücksichtigt Schwimmerinnen im Alter von 18 – 20 und Schwimmer 19 – 21 Jahre alt, also die Jahrgänge, die sich in einer “Übergangsphase” bezüglich ihre Leistungsfähigkeit befinden.

In diesem Zusammenhang ist die Senkung der Staffelnormen und das Bestreben, möglichst alle Staffeln zu besetzen, auch ein wichtiger Schritt in der Entwicklung junger “Senioren”, die sich noch im Teenageralter befinden und auf hohem Niveau Wettkampferfahrung sammeln sollen. Von den bisher für die Staffeln vorqualifizierten Schwimmer sind mit Isabel Gose (17), Julia Mrozinski (19), Anna Elendt (18), Rafael Miroslaw (18) und Josha Salchow (20) Athleten dabei, die bis auf Isabel nicht mehr bei z.B. Junioreneuropameisterschaften starten dürfen, aber nun sehr gute Chancen haben, in Staffelwettbewerben bei den Weltmeisterschaften zu starten und Erfahrungen auf dem höchsten Wettkampfniveau zu sammeln.

Die Athleten, die sich bisher für die Weltmeisterschaften für Einzel- oder Staffelstarts empfohlen haben, sind im Durchschnitt bei den Frauen 21,31 und bei Männern 25,69 Jahre alt.

Die als Parallelwettkampf 2019 ausgeschriebenen Irish Summer National Championships (ISNC) finden vom 24.-28. Juli 2019 in Dublin statt. 2020 finden sie parallel zu den Olympischen Spielen in Tokio statt. Die Maßnahme ist auch für AthletenInnen aus dem Bereich der Olympia-, Perspektiv- und Ergänzungskader vorgesehen, die nicht für die Weltmeisterschaften 2019 oder die Universiade 2019 nominiert wurden. Im Anschluss an die ISNC ist ein Start bei den Deutschen Meisterschaften vom 01.- 04.08.2019 in Berlin für alle TeilnehmerInnen verpflichtend.

Die Einladungen zu dieser Maßnahme erfolgen nach den Nominierungsterminen zu den Weltmeisterschaften 2019 in Gwanju/KOR am 14.05.2019.

Die Richtzeiten sind abgeleitet von den DSV JEM Normen 2019 mit einer angenommenen Entwicklungvon 1,5%.

Frauen Strecke Männer
00:25,80 50 m Freistil 00:22,85
00:55,85 100 m Freistil 00:49,90
02:00,35 200 m Freistil 01:49,15
04:13,15 400 m Freistil 03:50,50
08:37,90 800 m Freistil 07:59,70
16:41,75 1500 m Freisil 15:25,90
01:09,35 100 m Brust 01:02,30
02:29,70 200 m Brust 02:15,95
01:02,05 100 m Rücken 00:55,35
02:13,35 200 m Rücken 02:01,60
01:00,25 100 m Schmetterling 00:53,30
02:12,60 200 m Schmetterling 02:00,15
02:16,80 200 m Lagen 02:03,15
04:48,60 400 m Lagen 04:24,00

Alter der Athleten, die sich bisher für die Weltmeisterschaften 2019 in Gangju in Einzel oder Staffelwettbewerben empfehlen konnten. Stand ist der 16.04.2019, der Nominierungszeitraum läuft noch bis zum 30.04.2019, danach werden die offiziellen Nominierungen bekanntgegeben.

Name Vorname Geburtsjahr Alter
Hentke Franziska 1989 30
Steiger Jessica 1992 27
Bruhn Annika 1992 27
Foos Reva 1993 26
Köhler Sarah 1994 25
Pietruschka Marie 1995 24
Beck Leonie 1997 22
Riedemann Laura 1998 21
Mrozinski Julia 2000 19
Köhler Angelina 2000 19
Boy Lea 2000 19
Elendt Anna 2001 18
Gose Isabel 2002 17
Fildebrandt Christoph 1989 30
Koch Marco 1990 29
Schwingenschlögl Fabian 1991 28
Heintz Philip 1991 28
Straub Ruwen 1993 26
Kusch Marius 1993 26
Diener Christian 1993 26
Heidtmann Jacob 1994 25
Zellmann Poul 1995 24
Wierling Damian 1996 23
Thomasberger David 1996 23
Pilger Max 1996 23
Kunert Alexander 1996 23
Wellbrock Florian 1997 22
Salchow Josha 1999 20
Miroslaw Rafael 2001 18

 

 

 

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!