Olympiasieger Ryan Lochte in Behandlung wegen Alkoholproblemen

by Daniela Kapser 0

October 11th, 2018 Deutsch

Ryan Lochte ist hinter Michael Phelps der erfolgreichste olympische Schwimmer mit sechs Gold-, drei Silber- und drei Bronzemedaillen. Lochte hält die Weltrekorde über 200 m Lagen auf der Kurz- und Langbahn und über die 400 m Lagen Kurzbahn. Ohne Zweifel ist er neben Michael Phelps der beste Lagenschwimmer aller Zeiten. Bei den Weltmeisterschaften 2011 in Shanghai gewann der heute 34-Jährige fünfmal Gold, davon vier Medaillen in Einzelrennen (200 m Lagen, Rücken, Freistil, 400 m Lagen).

Der Sunnyboy aus Florida hat einen Abschluss der Universität of Florida in Gainesville. 2012 bei den Olympischen Spielen in London wollte er der Star sein – nach den herausragenden Ergebnissen ein Jahr zuvor bei der WM. Letzlich gab es für ihn Gold über 400 m Lagen, Gold über 4×200 m Freistil, Silber über 4×100 m Freistil und 200 m Lagen und Bronze über 200 m Rücken – natürlich noch immer eine herausragende Bilanz. An diese Erfolge konnte er 2016 in Rio nicht mehr anknüpfen und in Rio verursachte er einen Skandal, der eine erste 10-monatige Sperre zur Folge hatte. Er behauptete, er und einige Teamkameraden wären in Rio an einer Tankstelle überfallen worden – im Nachhinein stellte sich dies als erfundene Geschichte heraus, es waren die Schwimmer, die nach einer Party auf der Toilette der Tankstelle randaliert hatten.

Im August 2017  hatte er sein Wettkampf-Comeback gegeben, im Juli 2018 gab es die nächste Sperre. Lochte hatte ein Foto auf Instagram gepostet, auf dem er mit seiner Ehefrau zu sehen war, beide erhielten eine Infusion, einen Vitaminmix. Die FINA Dopingregeln verbieten intravenöse Behandlungen in bestimmten Mengen und diese hatte Lochte überstiegen. Seine aktuelle Sperre dauert nun bis Juli 2019.

In dieser Woche gab sein Anwalt bekannt, dass Ryan sich wegen Alkoholproblemen in Behandlung begeben wird. Der 34-Jährige, der Vater eines Sohnes ist, hatte in Los Angeles, USA, versucht, die Tür seines Hotelzimmers aufzubrechen. Die Polizei wurde gerufen. Nur 24 Stunden später crashte er dann seinen Porsche in Gainesville/Florida – dabei war aber wohl kein Alkohol im Spiel.

Lochte möchte 2020 in Tokio an seinen fünften Olympischen Spielen teilnehmen. Bei einer Veranstaltung seines Sponsors Tyr entstand nachfolgendes Video, in dem er sagt, er werde mit tollen Leistungen in Zukunft überraschen und alles tun, um ein guter Vater und Ehemann zu sein. Rio wäre sein Tiefpunkt gewesen, aber jetzt würde es wieder aufwärts gehen. Er sagt auch, dass er es hätte besser wissen sollen, dass er Infusionen lt. FINA Regeln nicht nehmen durfte.

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!