Märtens und Wellbrock knacken Olympianorm im Vorlauf in Magdeburg

by Daniela Kapser 0

April 10th, 2021 Deutsch

30. Intern. Schwimmveranstaltung Pokal der Gothaer and Friends 2021

Vom 1.4. bis 18.04.2021 haben die deutschen Schwimmer die finale Möglichkeit, sich für die Olympischen Spiele 2020/1 in Tokio zu qualifizieren. Die Nominierungskriterien geben vor, dass die erforderlichen Normzeiten zum einen beim finalen Qualifikationshöhepunkt des DSV in Berlin vom 16. bis 18. April erreicht werden können, es aber daneben noch Wettkämpfe in Heidelberg (anstatt Würzburg) am 03. und 04.04., Magdeburg (10./11.04.). Der Wettkampf in Dortmund, ursprünglich geplant am 17. und 18.04., wur wegen de der Corona Pandemie abgesagt.  Ergänzend können die Schwimmer auch bei internationalen Wettkämpfen in Eindhoven bzw. Stockholm an den Start gehen.

Die Athleten-/innen können sich ebenfalls für die EM in Budapest (50 m Bahn, Mai) und die Junioren EM (50 m Bahn) in Rom (Juli) empfehlen. Startplätze für Tokio sind in 28 Einzeldisziplinen und für sieben Staffeln zu vergeben. Bereits nominiert sind Florian WellbrockSarah Köhler (jeweils 800m und 1500m Freistil), Franziska Hentke (200m Schmetterling), Laura Riedemann (100m Rücken), Marius Kusch (100m Schmetterling), Marco Koch (200m Brust), Philip Heintz (200m Lagen) und Jacob Heidtmann (400m Lagen).  über diese Strecken ist somit nur noch 1 Startplatz frei.

In Magdeburg gilt eine Sonderregelung für die Vorläufe und Finalläufe bei Männern und Frauen: die 100 m Brust, Schmetterling, Rücken und Freistil sowie die 200 m Freistil werden klassisch mit Vorläufen und einem Endlauf mit den acht Zeitschnellsten aus dem Vorlauf geschwommen. Für die übrigen 200 m Strecken sowie die 400 m Strecken können sich die Athleten für den Vorlauf und Endlauf anmelden, es findet keine Entscheidungen über den Vorlauf statt. Die Veranstaltung ist primär für Kaderschwimmer gedacht. Dem Meldeergebnis ist zu entnehmen, dass  99 Aktive mit 355 Starts in Magdeburg um die Olympiaqualifikation und die EM Qualifikation schwimmen werden.

 

400 m Freistil Frauen

  • Deutscher Rekord  – Sarah Köhler, 4:03,96
  • Qualifikationszeit Olympia – 4:07,50
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 4:13,00

Im zweiten Vorlauf schwammen die zwei schnellsten deutschen Damen über diese Strecke, Sarah Köhler und Isabel Gose. Beide haben Bestzeiten, die unter der Olympianorm liegen. Wobei Sarah Köhler sich schon über die 800 m und 1500 m Freistil für Tokio qualifiziert hat und die Frage ist, ob sie über noch eine Mittelstrecke starten würde. Den Vorlauf gewinnt Isabel Gose in 4:08,03 (0:59,94, 2:02,66, 3:06,27 ) Minuten vor Sarah Köhler in 4:08,21, beide über der Olympianorm. Isabel Gose startet aber heute Abend noch einmal über diese Strecke, Sarah Köhler nicht, sie tritt über die 1500 m Freistil an. Beide Schwimmerinnen stehen in der aktuellen Weltrangliste jetzt auf Platz 16 bzw. 17.

400 m Freistil Männer

  • Deutscher Rekord  – Paul Biedermann 1:42,00 (auch Weltrekord)
  • Qualifikationszeit Olympia – 3:46,40
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 3:50,00

Florian Wellbrock und Lukas Märtens bleiben in Magdeburg unter der Olympianorm von 3:46,40 Minuten, nachdem Minuten vorher Henning Mühlleitner in Eindhoven ebenfalls die Norm geknackt hat. Florian Wellbrock verbesserte seine persönliche Bestzeit von 3:45,59 auf 3:44,35 Minuten und steht damit auf Platz 3 der aktuellen Weltrangliste. Wellbrock ist bereits über die 800 und 1500 m Freistil für die Olympischen Spiele nominiert und zudem über die 10 km im Freiwasser.

Lukas Märtens verbesserte seine Bestzeit von 3:48,22 auf 3:45,71 Minuten. Er steht mit seiner Zeit auf Platz 6 in der Weltrangliste im Moment. Der 20-Jährige gehört auch zum Trainingsteam in Magdeburg, das von DSV Teamcoach Bernd Berkhahn betreut wird.

Vorausgesetzt, dass Florian Wellbrock seinen Startplatz in Tokio über diese Strecke nicht in Anspruch nimmt, wären somit Henning Mühlleitner und Lukas Märtens vornominiert.

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Florian Wellbrock (1997) SC Magdeburg 0:55,55
1:52,64
2:49,00
3:44,35
2. Lukas Märtens (2001) SC Magdeburg 0:54,72
1:52,50
2:49,40
3:45,71
3. Kiran Winkler (2004) SC Magdeburg 0:57,49
1:57,61
2:57,81
3:57,33

 

200 m Schmetterling Frauen

  • Deutscher Rekord  – Franziska Hentke, 2:05,26
  • Qualifikationszeit Olympia – 2:08,20 (bereits nominiert: Franziska Hentke)
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 2:11,00

Bei Olympia sicher starten darf Franziska Hentke, sie ist bereits nominiert. Sie schwamm im Vorlauf solide 2:10,38 Minuten. Hentke ist die deutsche Rekordhalterin in 2:05,25 Minuten. 2017 gewann sie Silber über ihre Paradestrecke bei den Weltmeisterschaften in Budapest.

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Franziska Hentke (1989) SC Magdeburg 1:02,31
2:10,38
2. Emily Roloff (2003) Berliner TSC 1:05,43
2:18,23
3. Lisa-Marie Finger (2005) SG Neukölln Berlin 1:05,28
2:19,08

100 m Freistil Frauen

  • Deutscher Rekord  – Britta Steffen, 52,07
  • Qualifikationszeit Olympia – 54,10
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 54,70

Über die 100 m Freistil der Frauen geht es natürlich auch um einen Platz für die olympische 4 x 100 m Freistilstaffel. Die schnellsten Zeiten am heutigen Vormittag schwammen Lena Riedemann in 55,80 Sekunden vor Franziska Weidner in 56,52 Sekunden.

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Lena Riedemann (2002) SV Halle / Saale 0:55,80
2. Franziska Weidner (1996) SG Mittelfranken 0:56,52
3. Johanna Roas (1993) SG Neukölln Berlin 0:57,18
4. Leonie Märtens (2004) SC Magdeburg 0:57,21
5. Lia Neubert (2000) SSG Leipzig 0:57,58
6. Marlene Blanke (2004) SC Magdeburg 0:58,75

100 m Freistil Männer

  • Deutscher Rekord  – Marco di Carli, 48,24
  • Qualifikationszeit Olympia – 48,50
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 49,10

Auch die Herren möchten sich einen Platz in der Staffel sichern. Christoph Fildebrandt hat das Potential mit einer Bestzeit von 48,84 Sekunden zu den schnellsten Deutschen zu gehören. Im Vorlauf schwimmt er die schnellste Zeit in 4,41 Sekunden.

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Christoph Fildebrandt (1989) SSG Saar Max Ritter 0:49,41
2. Timo Sorgius (2003) SSG Leipzig 0:51,49
3. Louis Dramm (2002) Dresdner Delphine 0:51,55

 

Die weiteren Vorlaufergebnisse:

200 m Schmetterling Männer

  • Deutscher Rekord  – Ramon Klenz, 1:55,76
  • Qualifikationszeit Olympia – 1:56,30
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 1:57,85

Schnellster im Vorlauf war Kirill Lammert, er blieb über seine Bestzeit von 2:03,02 Minuten.

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Kirill Lammert (2003) SC Delphin Lübeck v.1960 0:57,42
2:04,32
2. Luca Valentino Wolff (2005) SC Magdeburg 1:01,03
2:10,34
3. Benjamin Alsen (2006) SC Magdeburg 1:02,28
2:14,30

100 m Brust Frauen

  • Deutscher Rekord  – Sarah Poewe, 1:07,01
  • Qualifikationszeit Olympia – 1:07,00
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 1:08,20

 

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Malaika Schneider (2003) SGS Hamburg 1:11,80
2. Magdalena Heimrath (2003) SC Chemnitz von 1892 1:12,07
3. Malia Winkler (2007) SC Magdeburg 1:15,57

 

100 m Brust Männer

  • Deutscher Rekord  – Hendrik Feldwehr, 59,15
  • Qualifikationszeit Olympia – 59,80
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 1:00,15

 

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Philipp Brandt (1999) Celler Schwimm-Club 1:01,57
2. Yannis Merlin Willim (1999) SSG Leipzig 1:02,35
3. Taliso Engel (2002) SG Mittelfranken 1:04,98

 

200 m Rücken Frauen

  • Deutscher Rekord  – Lisa Graf, 2:07,63
  • Qualifikationszeit Olympia – 2:09,50
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 2:13,00

 

Offene Wertung:
Pl. Name Jg. Verein Zeit
1. Jenny Mensing (1986) SC Wiesbaden 1911 1:05,64
2:14,15
2. Lucie Mosdzien (2005) SV Halle / Saale 1:06,48
2:16,83
3. Jasmin Herold (2007) SV Halle / Saale 1:09,84
2:27,29

 

200 m Rücken Männer

  • Deutscher Rekord  – Jan-Philip Glania, 1:55,87
  • Qualifikationszeit Olympia – 1:57,00
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 1:59,50
Pl. B. Name Jg. Verein Zeit
1. 4 Felix Ziemann (1997) SC Wiesbaden 1911 1:00,99
2:04,35
2. 5 Eric Ermisch (2006) SC Magdeburg 1:07,86
2:18,94

 

200 m Lagen Frauen

  • Deutscher Rekord  – Alexandra Wenk, 2:11,33
  • Qualifikationszeit Olympia – 2:11,90
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 2:15,00
Pl. B. Name Jg. Verein Zeit
1. 4 Giulia Goerigk (2002) SGR Karlsruhe 2:16,94
2. 3 Nina Zeugner (2007) SC Magdeburg 2:28,22

400 m Lagen Männer

  • Deutscher Rekord  – Jacob Heidtmann, 4:12,08
  • Qualifikationszeit Olympia – 4:15,00 (bereits qualifiziert: Jacob Heidtmann)
  • Qualifikationszeit Europameisterschaften – 4:19,80

Danny Schmidt blieb mit seiner Endzeit von 4.21,79 nur knapp 2 Sekunden über der Nominierungszeit für die EM.

Pl. B. Name Jg. Verein Zeit
1. 4 Danny Schmidt (2001) SG Frankfurt 0:58,44
2:06,12
3:21,54
4:21,79
2. 5 Luca Schüttge (2005) SC Magdeburg 1:00,25
2:13,88
3:37,66
4:41,90

 

Nachfolgend die Nominierungszeiten für die Olympischen Spiele:

Women Men
Already qualified for Tokyo German Record German Olympic norm Strecke German Olympic norm German Record Already qualified for Tokyo
  00:23,73 00:24,75 50 freestyle 00:21,95 00:21,81
00:52,07 00:54,10 100 freestyle 00:48,50 00:48,24
01:55,68 01:57,20 200 freestyle 01:46,70 01:42,00
04:03,96 04:07,50 400 freestyle 03:46,40 03:40,07
Sarah Köhler 08:16,43 08:30,00 800 freestyle 07:50,00 07:43,03 Florian Wellbrock
Sarah Köhler 15:48,83 16:16,00 1500 freestyle 14:59,00 14:36,15 Florian Wellbrock
01:07,01 01:07,00 100 breaststroke 00:59,80 00:59,15
02:25,00 02:24,90 200 breaststroke 02:09,90 02:07,47 Marco Koch
Laura Riedemann 00:59,77 01:00,00 100 backstroke 00:53,70 00:52,27
02:07,63 02:09,50 200 backstroke 01:57,00 01:55,87
00:57.70 00:57,90 100 butterfly 00:51,80 00:51,19 Marius Kusch
Franziska Hentke 02:05,26 02:08,20 200 butterfly 01:56,30 01:55,76
02:11,33 02:11,90 200 IM 01:59,40 01:55,76 Philip Heintz
04:36,10 04:38,40 400 IM 04:15,00 04:12,08 Jacob Heidtmannn

 

German Qualification Standards for the 2021 European Championships (LC), Budapest
Women Men
German Record European Championships Strecke European Championships German Record
  00:23,73 00:25,30 50 freestyle 00:22,35 00:21,81
00:52,07 00:54,70 100 freestyle 00:49,10 00:48,24
01:55,68 01:59,30 200 freestyle 01:48,30 01:42,00
04:03,96 04:13,00 400 freestyle 03:50,00 03:40,07
08:16,43 08:37,50 800 freestyle 07:54,00 07:43,03
15:48,83 16:37,00 1500 freestyle 15:08,50 14:36,15
01:07,01 01:08,20 100 breaststroke 01:00,15 00:59,15
02:25,00 02:27,80 200 breaststroke 02:11,50 02:07,47
00:59,77 01:01,40 100 backstroke 00:54,65 00:52,27
02:07,63 02:13,00 200 backstroke 01:59,50 01:55,87
00:57.70 00:58,95 100 butterfly 00:52,70 00:51,19
02:05,26 02:11,00 200 butterfly 01:57,85 01:55,76
02:11,33 02:15,00 200 IM 02:00,70 01:55,76
04:36,10 04:44,60 400 IM 04:19,80 04:12,08

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments