Essener Swim&Fun: Zellmann, Steiger, Höpink, Foos auf der Jagd nach Normzeiten

by Daniela Kapser 0

March 11th, 2020 Deutsch

Essener Swim&Fun days

Die Essener Swim&Fun Days sind eine nächste Möglichkeit für die deutschen Schwimmer, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Vom kommenden Freitag bis Sonntag findet der Wettkampt im Schwimmleistungszentrum in Essen-Rüttenscheid statt. Mit Marco Koch und Laura Riedemann sind zwei Schwimmer am Start, die zu den sieben bereits vornominierten oder nominierten Schwimmer gehören. Den Startplatz sicher haben Sarah Köhler, Philip Heintz und Florian Wellbrock. Die Olympianorm unterboten haben weiterhin Marco Koch, Laura  Riedemann, Marius Kusch und Jacob Heidtmann. Ihr Startplatz könnte ihnen theoretisch noch streitig gemacht werden, wenn zwei Schwimmer bis zum 3.5. noch schneller sind.

Am Start in Essen werden u.a. Aspiranten für ein Ticket nach Tokio sein wie Poul Zellmann, Jessica Steiger, Lisa Höpink, Reva Foos, Jan-Philip Glania, Christoph Fildebrandt, Max Pilger, Max Nowosad, Josha Salchow, die sich für Einzel- oder Staffelrennen vorqulifizieren können.

Über die 200 m Freistil werden die Rennen von Reva Foos, Poul Zellmann oder Max Nowosad Maßstäbe für die Staffelleistungen setzen. Über 100 m Freistil gehören Jessica Steiger, Lisa Höpink, Reva Foos und bei den Männern Josha Salchow und Christoph Fildebrandt zu den Schwimmern, die Leistungssträger in den olympischen Staffeln sein könnten.

Die Nachwuchsschwimmer wie Silas Beth, Timo Sorgius, Cedric Büsing, Lucie Mosdzien haben eine Chance, sich für die Europameisterschaften oder Junioreneuropameisterschaften zu qualifizieren.

In den Nominierungsrichtlinien für die Europameisterschaften in Budapest vom 11.-17.05.2020 steht:

  • “Die Nominierung kann nach folgenden Kriterien erfolgen:
    1 Athleten*innen, die bei den Junioreneuropameisterschaften 2019 in Kazan (RUS) Platz 1-4 in einer olympischen Einzeldisziplin belegt haben, mit einmalig erreichtem Leistungsnachweis in dieser Disziplin im Nominierungszeitraum (4.2.4), der nach freiem Ermessen mit dem Team-Chef abgestimmt wird.
    2 Athleten*innen des Jahrgangs 1998 und jünger, die die Normanforderungen in Ziffer 4.2.7 im Nominierungszeitraum (Ziffer 4.2.4) in den in Ziffer 4.2.5 benannten Nominierungswettkämpfen einmalig erreicht haben.
    Rangfolge für den Nominierungsvorschlag:
  • Athleten*innen mit Platzierung 1-4 bei den Junioreneuropameisterschaften 2019 in Kazan
  • Athleten*innen, des Jahrgangs 1998 und jünger mit Erbringung der DSV-EM-Norm im Nominierungszeitraum (4.2.4) 
  • Weitere Athleten*innen mit Erbringung der DSV-EM-Norm im Nominierungszeitraum (4.2.4).”

Bei den Junioreneuropameiterschaften (JEM) vom    8.-12.07.2020 in Aberdeen (GBR) sind startberechtigt:

  • Frauen: 2003 – 2004 – 2005 – 2006
  • Männer: 2002 – 2003 – 2004 – 2005

Die Normzeiten:

Und die olympischen Normzeiten:

 

 

In This Story

0
Leave a Reply

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments