Diener, Straub, Zellmann mit guten Einzelleistungen bei DMS 2017

by Daniela Kapser 0

February 05th, 2017 Deutsch

Deutsche Mannschaftsmeisterschaften, 1. Bundesliga, Essen

Der  SV Würzburg 05 hat den Titel sowohl bei den Damen als auch bei den Herren gewonnen – viele gute Einzelleistungen kamen jedoch auch aus den Reihen der anderen Vereine.

Mächtig Gas gegeben hat Christian Diener vom 1. Potsdamer SV über die Rückenstrecken: Er war der Top-Scorer über mit seiner Zeit von 50,72 Sekunden über die 100 m Strecke – und satten 897 Punkten. Über die 200 m Rücken errang er 857 Punkte – seine Zeit: 1:51,18. Die Potsdamer Jungs wurden Zweiter mit einem Rückstand von 390 Punkten – mit Johannes Hintze am Start, der sich von einer Schulter OP erholt, hätten sie sicher gute Chancen auf den Sieg gehabt.

Auch Langstreckenschwimmer Ruwen Straub vom Sieger SV Würzburg zeigte eine respektable Leistung über die 1500 m Freistil in 14:44,57 und 881 Punkten vor Florian Wellbrock vom SC Magdeburg in 14:44,57 und 871 Punkten.

Auch Poul Zellmann von der SG Essen, dem Drittplatzierten, kämpfte um jeden Punkt – 852 gab es für ihn über die 400 m Freistil in 3:43,82 und 810 über die 200 m Freistil in 1:46,60. Auch sein Teamkamerad Damian Wierling war schnell unterwegs: 21,63 Sekunden über 50 m Freistil – 821 Pünktchen für das Team.

Bei den Damen sammelte Sarah Köhler fleißig Punkte für die SG Frankfurt: 851 über 800 m Freistil in 8:25,75, Leonie Beck war ebenfalls schnell unterwegs in 8:27,23 und 843 Punkten für das Gewinnerteam der SV Würzburg.

Knapp an die 1 Minuten Marke heran schwamm Wassili Kuhn, Jahrgang 1999,  vom 1. Potsdamer SV über die 100 m Brust: 1:00,11 und 791 Punkte.

Sonnele Öztürk, die ebenfalls in Potsdam trainiert, aber für die Wasserfreunde Spandau startet, bekam 808 Punkte für ihre Zeit über 200 m Rücken in 2:08,01.

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!