Alex Kunert wechselt 2018 an Queens University, USA

by Daniela Kapser 1

December 17th, 2017 Deutsch

Bei den gerade in Berlin stattfindenden Deutschen Kurzbahnmeisterschaften hat Alexander Kunert am Donnerstag die Silbermedaille über 200m Schmetterling in neuer persönlicher Bestzeit von 1:54,39 gewonnen. Für 2018 stehen große Veränderungen an, wie er auf seiner Facebook-Seite verkündet hat:

Kleines Update für euch:
Auf dem Foto stehen wir als Kontrahenten auf dem Siegerpodest bei den DM2017 und nächstes Jahr sind wir Trainingspartner & Kommilitonen an der Queens University of Charlotte,North Carolina, USA
️: Marius Kusch und ich! Marius, herzlichen Glückwunsch zu der Bronzemedaille bei der EM in Kopenhagen über 100 m Schmetterling !!!
Im August 2018 werde ich in die USA wechseln. Ich freue mich schon riesig auf die sportliche Herausforderung, auf den besonderen Team-Spirit und darauf, meine berufliche Perspektive voranzubringen. Selbstverständlich bleibe ich meinem deutschen Verein, dem SV Gelnhausen, treu, dem ich so viel zu verdanken habe, insbesondere meinen Trainern, die mich von der 5.Mannschaft bis zur 1.Mannschaft gebracht und gefördert haben; hier insbesondere Heike Heeger. Ein herzliches Danke auch an den HSV, der mich immer sehr unterstützt hat und mich noch immer unterstützt!
Olympia 2020 bleibt mein großes sportliches Ziel, das hoffe ich mit dem Wechsel in die USA erreichen zu können. Dem Olympiastützpunkt Berlin danke ich auch schon jetzt für die tolle Zeit in Berlin, hier habe ich einen weiteren sportlichen Schub bekommen, der mich zu 2 Deutschen Meistertiteln auf der Langbahn und zu diversen internationalen Einsätzen gebracht hat: EM 2016, WM 2015, Jugend-Olympiade 2014, Junioren-Europameisterschaften 2013+2014, JWM2014, Universiade2017…Ich werde euch vermissen !”

Das Männerteam der Queens University in Charlotte, North Carolina, schwimmt in der Division II der National College Athletic Association (NCAA). Die Division II beheimatet die im Vergleich zur Divsion I die etwas “kleineren” Schwimmprogramme der Unis. D.h. es wird etwas weniger Geld zur Verfügung gestellt für Stipendien, Trainer etc. In der Division I sind Colleges/Universitäten wie Texas, Berkeley, Stanford zu finden, in den Teams schwimmen in jeder Saison unzählige Olympiasieger, Weltrekordhalter  – viele der absoluten Topstars der Schwimmwelt. Aber auch das Leistungsniveau in der Division II ist ausgezeichnet, ebenso wie die Trainingsbedingungen in Charlotte. Bei den Kurzbahn Europameisterschaften in Kopenhagen besteht das deutsche Team mit Marius Kusch, Fabian Schwingenschloegl, Nadine Laemmler und Aliena Schmidt zu einem Viertel aus US Sportstudenten.

Alexander hat ein Stipendium für 4 Jahre und wird Wirtschaftsinformatik studieren.

Alex Kunert: “Mein Traum wäre unvollendet, hätte ich 2016 aufgehört.”

 

In This Story

1
Leave a Reply

1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
newest oldest most voted
Volker

Was isr den das für ein Hintergrundbild? 2015???

Want to take your swimfandom to the next level?

Subscribe to SwimSwam Magazine!