Sjöström und Morozov gewinnen Gesamtwertung World Cup 2018

by Daniela Kapser 0

November 18th, 2018 Deutsch

Sarah Sjöström gewinnt zum zweiten Mal nach 2017 die World Cup Gesamtwertung vor Katinka Hosszu. Bei den Männern siegt Vladimir Morozov vor Kirill Prigoda.

Endstand Frauen World Cup 2018
1 SJÖSTRÖM Sarah Schweden 339
2 HOSSZU Katinka Ungarn 303
3 KROMOWIDJOJO Ranomi Niederlande 255
4 EFIMOVA Yulia Russland 255
5 HEEMSKERK Femke Niederlande 198
6 ATKINSON Alia Jamaika 182
7 SEEBOHM Emily Australien 138
8 TOUSSAINT Kira Niederlande 135

Bei den Damen ist die Reihenfolge der ersten Drei wie in 2017. Bei den Männern konnte vor einem Jahr Chad Le Clos noch den Gesamtsieg holen. In diesem Jahr nahm er nur an zwei Clustern teil und er war offenbar nicht so fit wie in den Jahren zuvor und verzichtete komplett auf den dritten Cluster. In der Gesamtwertung werden nur die Schwimmer berücksichtigt, die an allen drei Clustern teilnehmen.

Endstand Männer World Cup 2018
1 MOROZOV Vladimir Russland 402
2 PRIGODA Kirill Russland 231
3 LARKIN Mitchell Australien 222
4 ANDREW Michael USA 201
5 PIERONI Blake USA 183
6 CHUPKOV Anton Russland 177
7 XU Jiayu China 158
8 VERRASZTO David Ungarn  105

Katinka Hosszu lag vor dem dritten Cluster nur 15 Punkte hinter Sarah Sjöström, letztendlich musst sie die Schwedin jedoch davonziehen lassen.

Die ersten Drei in der Gesamtwertung erhalten Preisgelder in Höhe von 150.000, 100.000 und 50.000 USD.

Preisgeld für Gesamtsieg
1 SJOSTROM Sarah Schweden 150000
2 HOSSZU Katinka Ungarn 100000
3 KROMOWIDJOJO Ranomi Niederlande 50000

 

Preisgeld für Gesamtsieg
1 MOROZOV  Vladimir Russland 150000
2 PRIGODA Kirill Russland 100000
3 LARKIN Mitchell Australien 50000

 

Deutsche Teilnehmer waren in diesem Jahr nur in Eindhoven, Budapest, Tokio und Singapur dabei, wobei Franziska Weidner am kompletten dritten Cluster teilnahm, also auch noch in Peking.

Podiumsplätze gab es für Franziska Hentke, Christian Diener, Reva Foos sowie in Tokio für die 4×50 m Mixed Freistil- und Lagenstaffel.

Dies war in 2016 z.B. anders, da nahmen Marco Koch und Philip Heintz an der kompletten Tour teil, Philip wurde Vierter und Marco Siebter in der Gesamtwertung. Marco Koch konnte (bis auf Chartres, da war er krank) immer die 200 m Brust gewinnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In This Story

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!