Präsidium des Landesschwimmverbandes Brandenburg tritt zurück

by Daniela Kapser 0

February 25th, 2018 Deutsch

Beim Verbandstag des Landesschwimmverbandes Brandenburg am 10. März 2018 muss fast das ganze Präsidium neu gewählt werden.

Präsidentin Sylvia Madeja tritt nicht mehr an, ebenso wie die bisherigen Vizepräsidenten Norbert Warnatzsch (Leistungssport), Andreas Ehrl (Verbandsentwicklung) und Jana Linde (Finanzen). 

Nur Detlef Willberg, Fachwart Wasserball, stehe wieder zur Verfügung.

Vor knapp einem Jahr hatte sich das Präsidium des Landesschwimmverbandes gegen eine Empfehlung des Deutschen Schwimmverbandes ausgesprochen, dass Jörg Hoffmann Bundesstützpunktleiter in Potsdam werden solle. Diese Entscheidung brachte Potsdam als Bundesstützpunkt in Gefahr, mittlerweile ist der Status geklärt und Hoffmann leitet den Stützpunkt. Aufgrund der Querelen, haben Junioren-Weltmeister Johannes Hintze und die zwei Ausnahmetalente Josha Salchow und Wassili Kuhn den Stützpunkt Potsdam Richtung Heidelberg verlassen. Weiter junge Talente werden vermutlich noch folgen. Ebenso hat sich in Potsdam ein neuer Verein formiert, das Schwimm-Team Potsdam. 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Don't want to miss anything?

Subscribe to our newsletter and receive our latest updates!